Wie geht Wut- Pfad?

Wie dir Wutseminare auf dem Wut- Pfad helfen können, dich von

negativen Gefühlen zu befreien!

Habe Mut zur Wut!

 

Anita in Wut

Juli 24, 2021 | Blog Leichter Leben

Ein Interview über den Wut- Pfad vom Münchner Radiosender egoFM mit

der Wutexpertin Anita Griebl.

 

Wie geht Wut- Pfad?

 

Die Heilenergetikerin Anita Griebl hilft Menschen in sogenannten Wutseminaren, sich von ihrer Wut zu lösen und so neue Energie freizusetzen. Wie genau so ein Seminar abläuft, hat sie egoFM Max im Gespräch erzählt.

Vor vielen Jahren hat Anita Griebl selbst ein Seminar besucht, um ihre eigenen Probleme zu lösen. Danach war sie so begeistert, dass sie beschlossen hat, anderen Menschen mit dieser Methode zu helfen. Dazu hat sie das Wutseminar auf dem Wut- Pfad entwickelt, indem viele Menschen sich von belastenden und  unterdrückten Emotionen befreien konnten.

 

Unterdrückte Wut! Habe Mut zur Wut!

Anita Griebl sagt, dass Wut oft bereits in der frühesten Kindheit entsteht und dann über Jahre hinweg unterdrückt wird und sich ansammelt. Vor allem durch Erfahrungen, in denen wir uns ungeliebt und nicht wertgeschätzt fühlen, kann Wut entstehen, sagt die Heilenergetikerin.

„Dann bauscht sich das auf und es würde unkontrolliert ausbrechen, wenn wir das nicht kontrolliert mit so einem Wutseminar lösen würden.“ – Anita Griebl

Anita arbeitet aber auch mit anderen Emotionen:

In der heilenergetischen Beratung geht sie auf jede*n ihrer Teilnehmer*innen individuell ein. Diese leiden oft unter Begleiterscheinungen wie zum Beispiel Depressionen, die durch unterdrückte Wut und Trauer entstehen. Im Gespräch mit Anita kommen dann verschiedene, tief vergrabene Gefühle zum Vorschein.

„Aber Wut ist schon eins von den größten Themen und dieses Gefühl ist sehr kraftvoll. Wenn man da was löst, kriegt man diese Energie und Kraft wieder zur Verfügung.“ – Anita Griebl

 

Eine Möglichkeit, die Wut zu lösen, sind Wutwanderwege!

Zu Beginn eines solchen Wanderwegs sitzen die Teilnehmer*innen gemeinsam im Kreis und erzählen sich von ihren Wutsituationen – Anita bestärkt sie darin, Emotionen zuzulassen.

„Diese Gefühle möchten wertgeschätzt und angenommen werden. Sie sind ja unser Leben lang schon da und können nur dann aufgelöst werden, wenn wir sie zulassen.“ – Anita Griebl

Anschließend projiziert jede*r seine zum Vorschein gekommene Wut auf einen Dachziegel und geht mit diesem Dachziegel in den Wald. Dort darf jede*r seinen eigenen Dachziegel zerstören und die eigene Wut rauslassen. Auf diese Weise werden die körperlichen Fixierungen nachhaltig gelöst, sagt Anita.

 

Tipps für den Alltag!

In unserem täglichen Leben kann es sinnvoll sein, Wutsituationen, in denen Wut nicht sofort ausgelebt werden kann – zum Beispiel in der vollen U-Bahn – in einer ruhigen Situation noch einmal her zu holen und dann gezielt für sich zu lösen, ohne jemanden zu verletzen. So können alte Gefühlsverletzungen geheilt werden.

 

Ohnmachtsübungen!

Ein weiterer Tipp sind sogenannte Ohnmachtsübungen. Vor allem Wut- und Trauersituationen bringen uns nämlich in eine energetische Ohnmacht, sagt Anita. Um aus dieser Ohnmachtsblase, wie Anita das nennt, auszusteigen, gibt es eine einfache Übung:

Zuerst ist es wichtig, sich intensiv mit den eigenen Gefühlen zu beschäftigen und diese zuzulassen. In unserer Vorstellung sind wir dann mit diesen Gefühlen in einer Blase gefangen, aus der wir ausbrechen müssen. Das gelingt zum Beispiel, in dem wir uns vorstellen, eine Schere in der Hand zu haben, mit der wir die Blase kraftvoll aufschneiden können. Solche Bilder können auch in späteren Wutsituationen wieder helfen, um sich zu befreien.

 

Weitere Informationen über den Wut- Pfad findest du hier…

Die Teilnehmer*innen werden von Anita auch nach einem Wutseminar weiter, telefonisch betreut. Diese Übungen zum Auflösen der energetischen Ohnmacht, können gezielt in den Alltag integriert und bei Bedarf jederzeit angewendet werden.

 

Das ganze Interview vom Radiosender Ego FM…

 

Welche Situationen machen dich besonders wütend und was hilft dir dabei, nicht unkontrolliert zu explodieren? Schreibe gerne einen Kommentar.

 

Ein Video zum Wut- Pfad..

 

Ich freue mich, Dich beim Wutseminar auf dem Wut- Pfad zu begrüßen. Denn es gibt meiner Ansicht nach keinen Menschen, der keine unterdrückte Wut hat. Es ist Dir halt nicht bewusst, hat aber enorme negative Auswirkungen, wenn sich die Aggressionen weiter aufstauen.

 

Herzliche Einladung dazu! Habe Mut zur Wut!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.