Hier geht es um Themen zu meinem Unternehmen, meinen Projekten und Interviews.

Was ich früher werden wollte

Verschwiegenheit: Was ich früher werden wollte und was daraus geworden ist.

Ich hätte nie gedacht, dass sich mein Leben in diese Richtung entwickelt. Als 20-Jährige waren mir meine Stärken noch nicht bewusst. Es fasziniert mich seit jeher, Lebensgeschichten zu verfolgen und Ungewöhnliches über andere Menschen zu erfahren. Vielleicht interessiert es dich auch, was in meinem Leben passiert ist oder was ich früher werden wollte. Judith Peters hat uns in „The Content Society“ diese Frage der Woche gestellt, die wir in einem Blogartikel beantworten sollen. Dabei ist besonders wichtig zu erzählen, was daraus geworden ist und welche Erfahrungen wir gemacht haben.

Durch das Reflektieren meiner Geschichte bekomme ich neue Einsichten über meine wertvollen Entwicklungsschritte. So kannst du mich auch besser kennenlernen und in meine Welt eintauchen. In diesem Blogartikel erkläre ich dir, warum Verschwiegenheit und intime Gespräche in meiner Jugend und auch heute noch wichtig sind und wie mich mein Weg in eine dienende Rolle geführt hat, die bis heute von großer Bedeutung ist.

Helfen- mein großes Thema

Kennst du auch den Spruch: „Ned kinna gibts ned!“ Diesen Leitsatz hat mein Vater in meiner Kindheit und Jugend oft verwendet. Das bedeutet, dass es nichts gibt, was man nicht kann. So wurde ich zur Selbstständigkeit erzogen, zu einer Person, die praktisch alles beherrscht. Es gibt kaum etwas, das ich nicht anpacke und ausprobiere. Mit 14 Jahren hörte ich stundenlang den Erlebnissen älterer Jugendlicher zu und begleitete sie oft nachts bis nach Hause. Wir spazierten im Dunkeln durch unseren Ort, an der Donau entlang oder nahe am Waldrand. Dabei stellte ich mich als Seelentrösterin zur Verfügung und nahm ihnen die Angst.

Als das vierte Kind unserer Familie hatte ich eine etwas lockerere Erziehung und durfte Dinge tun, die meinen älteren Geschwistern nicht erlaubt waren. Ich verspürte immer den Drang, anderen zu helfen und hörte zu, was sie bewegt. Zum Beispiel gab es regelmäßige Partys in unserem Gartenhaus, wo sich die Jugendlichen des ganzen Dorfes trafen. Dort nutzte ich die Möglichkeit, mich mit den jungen Leuten zu treffen und ihren Lebensereignissen zu lauschen.

Mit Freundinnen unterwegs.
Mit Freundinnen unterwegs auf Ausflüge, Partys und zum Spazierengehen. Ich stehe in der Mitte zwischen Manuela und Birgit.

Dabei musste ich Verschwiegenheit bewahren, da die Informationen oft sehr intim waren. Bei mir waren sie sicher, denn ich gab nichts preis, was nicht für die Öffentlichkeit bestimmt war. Mit der Zeit entwickelte ich ein ausgeprägtes Helfersyndrom, was ich mir von meiner Mutter abschaute. Sie war selbstlos und kümmerte sich vorwiegend um die Familie und andere Personen, stellte jedoch ihre eigenen Bedürfnisse zurück.

Dadurch entstand in mir der Wunsch, Krankenschwester zu werden, weil ich helfen wollte, dass die Menschen gesund werden und bleiben. Mir war es ein Graus, wenn ich Menschen leiden sah und wollte dem entgegenwirken. Doch leider konnte ich diesen Berufswunsch nicht verwirklichen, da die Nachfrage nach diesem Beruf damals sehr hoch war. Zuerst war ich enttäuscht und heute bin ich froh, dass daraus nichts geworden ist.

Büro- meine Bewunderung

Ich bewunderte auch die Personen, die in geschützten Büros arbeiteten, stets schick gekleidet waren und sich nie die Hände schmutzig machten. Dies rührte daher, dass ich auf einem Bauernhof aufwuchs, wo es nie besonders sauber war. Bei jedem Wetter und zu jeder Jahreszeit war unsere Mithilfe gefordert. Der Geruch von Rindern und Schweinen setzte sich in der Kleidung fest, was mich sehr störte.

Auf einem Bauernhof wird man täglich schmutzig, und für die Stallarbeit sollten wir spezielle Kleidung tragen. Als Grundschülerin musste ich durch den Stall gehen, um zur Bushaltestelle zu gelangen. Einmal schrie ich so laut, dass meine Mutter mir die Haustür öffnete und mich dort hinausließ. Das war deshalb, weil ein Mitschüler wegen seines Stallgeruchs stark gehänselt wurde. Das tat mir im Herzen weh und ich wollte nicht in eine gleiche Situation geraten.

Mein zweiter Wunsch war daher, eine saubere und gut bezahlte Bürotätigkeit zu ergreifen. Doch das blieb auch unerfüllt, da mir die nötigen Noten fehlten. Meine schulischen Leistungen reichten leider nicht für einen Bürojob aus. Meine Mutter schlug mir stattdessen einen handwerklichen Beruf vor, der eng mit der Natur verbunden war. Sie war überzeugt, dass ich dafür talentiert sei und sie mich in diesem Bereich sehen könnte.

Ohne- Blumen fehlt dir was

Meine Ausbildung als Floristin
In meiner Ausbildung als Floristin mit unserer Fachlehrerin Elisabeth Eigenstetter. Ich bin die in der Mitte, mit Brille und hellblauem Schal.

Es ergab sich, dass ich den Beruf der Floristin wählte, da es zu der Zeit eine hohe Nachfrage gab. Ich hatte die Wahl zwischen drei verschiedenen Gärtnereibetrieben und entschied mich für den besten. Für meine Eltern war es von Bedeutung, dass ich meine Lehrstelle in der Nähe gut erreichen konnte. Anfangs war es etwas schwierig, bis ich die notwendigen Fähigkeiten erlernt hatte, aber meine Liebe zur Natur fand in diesem Beruf ihre Erfüllung. Es machte mir so viel Freude, dass ich in den acht Jahren meiner Tätigkeit als Floristin, für den gesamten Hochzeitsschmuck und die Planung der Hochzeitsfloristik verantwortlich war.

Die Beschäftigung mit Blumen und Pflanzen entwickelte sich zu meiner neuen Leidenschaft, die ich auch in meiner Freizeit pflegte. Ich legte einen umfangreichen Garten mit Bäumen, Sträuchern, und einen Gemüsegarten an. Oft verwandelte ich die Blumen aus meinem Beeten in einen Strauß, den ich verschenkte. Ich war glücklich in diesem Beruf, doch mit der Zeit wurde mir alles zu viel. Die zahlreichen Tage der offenen Tür, die saisonale Mehrarbeit und der steigende Stress zehrten an meinen Nerven. Es kam zu dem Punkt, an dem ich mit der Überforderung zu kämpfen hatte. Daher stand ich vor einer wichtigen Entscheidung.

In der Gärtnerei mit meiner Kollegin.
Ich versteckte mich hinter meiner Kollegin im Binderaum des Blumengeschäfts.

Ich sah keinen anderen Ausweg, als meinen Arbeitsplatz zu verlassen. Es war unvorstellbar für mich, dort weniger zu arbeiten, während alle anderen endlose Überstunden leisteten. Daher nahm ich eine Stelle in der Nähe meines Wohnortes an. Mein neuer Wirkungskreis war eine Bäckerei, in der ich auch floristische Arbeiten verrichten konnte. In dem Laden, in dem ich 20 Jahre als Verkäuferin tätig war, gab es Lebensmittel und Geschenkartikel. Ich hatte die Freude, diese Geschenke zu kreieren und zu gestalten. Zusätzlich konnte ich unsere Familienplanung gut integrieren und beides mit zwei Kindern ausleben.

Meine Kreativität erstreckte sich über verschiedene Bereiche, weshalb ich an unterschiedlichen Malkursen teilnahm und zunächst mit Aquarellen, später dann mit Acrylfarben auf Leinwand malte. Mein Repertoire wurde durch Handarbeiten in diversen Techniken bereichert, einschließlich Häkeln, Stricken, Sticken, Knüpfen und Nähen.

Das seelisches Tief

Trotz der Reduzierung meiner Arbeit zwang mich die wiederkehrende Niedergeschlagenheit mit 37 Jahren in die Knie. Überforderung zeigte sich in Nervenzusammenbrüchen und anhaltenden Tränenausbrüchen. Ich musste akzeptieren, dass etwas mit mir nicht stimmte. Als unsere Kinder acht und elf Jahre alt waren und ich jahrelang eine Tante gepflegt hatte, kam alles zum Vorschein. Eine Depression, die eine unaufhörliche innere Unruhe mit sich brachte, offenbarte sich. Meine Freude am Leben war verschwunden und ich erkannte mich selbst nicht mehr. Ich fühlte mich, als wäre ich fremdgesteuert und funktionierte nur noch. Lese auch meinen Blogartikel: Depression- Plötzlich war alles anders!

Obwohl ich mit meiner lieben Familie glücklich sein konnte, waren meine Gefühle dafür abgespalten und weggepackt. Daher suchte ich ärztlichen Rat und einen Weg zur Besserung. Anfangs war es schwierig, mich zu orientieren, da die Medikamente meine Handlungsfähigkeit weiter einschränkten. Ich entschied mich, neue Wege zu erkunden und alternative Methoden auszuprobieren. Unterstützung fand ich in verschiedenen energetischen Ausbildungen, die ich absolvierte. Mit der Zeit lernte ich, mich selbst besser zu verstehen und zu akzeptieren.

Ich nutzte Techniken wie Meditation, Reiki, Heilsteinlegung und Naturheilkunde, um meine Gesundheit durch Energiearbeit zu fördern. Mit all diesen Grundlagen und Ausbildungen zog ich mich Schritt für Schritt aus meinem tiefen Loch der Energielosigkeit und meiner körperlichen und seelischen Probleme. Als Unterstützung führte ich eine natürliche Vitalstoffversorgung ein, die meinen Körper wieder auf Trab brachte. Die Folge war, dass ich meine Medikamente schon nach kurzer Zeit wieder absetzen konnte. Ich fühlte mich wieder freier und meine Lebensfreude kam zurück.

Schließlich entdeckte ich die Heilenergetik von Stefanie Menzel, bei der ich dann die Ausbildung zur Heilenergetikerin absolvierte. Endlich fand ich, was ich insgeheim immer gesucht habe– eine Möglichkeit, mich aktiv selbst zu heilen. Diese Ausbildung war die Krönung meiner energetischen und beruflichen Laufbahn.

Der Abschluss der Heilenergetikausbildung
Wir Absolventen der Heilenergetik-Ausbildung mit Stefanie Menzel, im September 2012. Ich bin die dritte von rechts mit kurzen Haaren und Brille.

Die Bestimmung meines Lebens

Meine Intuition führte mich also zur Heilenergetik, mit deren Hilfe ich alle meine gesundheitlichen Probleme vollständig lösen konnte. Diese faszinierende Entdeckung machte ich bei Stefanie Menzel in Frankenthal im Rheinland, wo ich lernte, mein Leben dauerhaft und nachhaltig zu verbessern. Dort bekam ich ein energetisches Werkzeug, das sich problemlos in den Alltag integrieren und nutzen lässt. Nach einem Jahr intensiver Persönlichkeitsentwicklung waren alle meine belastenden Ängste, Barrieren und Hindernisse beseitigt und aus dem Weg geräumt.

Lese auch meinen Blogartikel: Meine Bestimmung

Ja, ich verspürte einen starken Drang, mich zu offenbaren und mein Wissen in die Welt zu tragen. Aus einer einst zurückhaltenden und ruhigen Person wurde ich extrovertiert und kam aus mir heraus. Ich erkannte mich selbst nicht wieder, da ich nie im Mittelpunkt stehen wollte. Doch dann begann ich, Vorträge und Seminare zu organisieren, um so vielen Menschen wie möglich diese wertvollen Informationen zu vermitteln.

Schließlich machte ich mich im Februar 2017 nach 33 Jahren Anstellung, als Heilenergetikerin selbstständig. Seither begleite ich unzählige Menschen in ihrer eigenen Persönlichkeitsentfaltung und zur Lösung ihrer alltäglichen Probleme. In verschiedenen Seminarangeboten vermittle ich die Energiearbeit, wie sie tägliche Anwendung findet:

  • In Kräuter-Energie-Seminaren
  • In Energie-Mal-Seminaren
  • In Wut-Pfad-Seminaren
  • In Angst-Frei-Seminaren
  • Im Frei-Sein-Seminar
  • In Veranstaltungen
  • In Beratungen/ Coachings

In mehreren Möglichkeiten biete ich die Energiearbeit an, die in jedem Lebensbereich ihre Anwendung findet. Du findest hier die Seminare und Veranstaltungen.

Lese auch meinen Blogartikel: Meine Angebote – wie du 2024 mit mir arbeiten kannst

Das Angebot zum frei sein und leichter leben.

Vereinigung meiner Wünsche

So fügten sich all meine früheren Wünsche zu meiner ureigenen Bestimmung zusammen.

  • Das frühere Unterstützen meiner jugendlichen Freundinnen durch intensives Zuhören und Begleitung.

Was ich als Jugendliche schon ausgeführt habe, kann ich in meiner beruflichen Tätigkeit voll ausleben. In meinen täglichen Beratungen, ob per Telefon oder während eines Spaziergangs durch den Wald, gebe ich Hilfestellungen zum Lösen von emotionalen Belastungen. Ich konzentriere mich ganz auf meine KundInnen und unterstütze sie mit intuitiven Fragen, an ihre ureigenen Themen zu kommen. Mit gezielten haptischen Übungen werden diese aufkommenden, negativen Gefühlsregungen nachhaltig aufgelöst.

  • Meine Verschwiegenheit, die ich noch immer gewissenhaft ausführe.

Meine Fähigkeit, wichtige Informationen für mich zu behalten, schenkt meinen KlientInnen Vertrauen und Sicherheit. Diese Verschwiegenheit hat oberste Priorität und ist ein fester Bestandteil meiner Arbeit. Du kannst dich auf mich verlassen und mir vertrauen. Geheimnisse, die mir vor vielen Jahren von Jugendlichen anvertraut wurden, sind unter Verschluss gehalten und wurden nie preisgegeben.

  • Mein Drang zu helfen, den ich in meiner heilenergetischen Arbeit auslebe.

Die Hilfestellung, die ich gebe, führt Menschen in ihre Eigenverantwortung und Selbstbestimmung. Das ist mir dabei sehr wichtig, denn ich möchte niemanden an mich binden. Die Personen kommen so lange, wie sie meine Unterstützung brauchen und beschreiten dann selbstbewusst und voll Vertrauen ihre individuellen Wege. Ein wichtiger Baustein meiner Arbeit ist, mich energetisch abzugrenzen und dies auch meinen KundInnen zu lehren.

  • Die Liebe zur Natur und zu natürlichen Heilmitteln, die ich im Kräuter-Energie-Seminar weitergebe.

Die Liebe zur Natur ist vollends in meinem Business integriert. Mein schöner Garten empfängt meine TeilnehmerInnen und KlientInnen und zeigt ihnen die Schönheit des Lebens. Sie dürfen diese wunderbare Natur genießen und in sich aufnehmen. Im Kräuter-Energie-Seminar zeige ich die Wirkungsweise und die energetischen Botschaften der Heilpflanzen und der Natur. Ich zeige die Erstellung natürlicher Hausmittel für die Gesundheit.

  • Mein Hobby Malen, dass ich als Sommerseminar anbiete.

Seit 1999 male ich Gemälde mit Acrylfarben auf Leinwand. Meine energetischen Malworkshops sind intuitiv und individuell gestaltet. Im Sommer biete ich zwei Termine an, bei denen wir im Freien, in meinem Garten, malen. Jede/r Teilnehmer/in erschafft dabei ein persönliches Seelenbild, welches in einer Meditation zum Vorschein kommt.

  • Meine Beratungen und Coachings, die ich als Waldspaziergänge gestalte.

Bei regelmäßigen Spaziergängen vermittle ich meinen Kunden die Vorteile der Natur. Durch energetische Übungen und mit Unterstützung der ätherischen Öle des Waldes, lassen sich positive Veränderungen leicht herbeiführen. Die Energie des Waldes hilft dabei, emotionale Verletzungen zu heilen.

  • Die Büroarbeit, die ich nun in meiner Selbstständigkeit verrichte.

Viel Freude habe ich an der Büroarbeit, die ich im Schreiben meiner Texte und Blogartikel auslebe. Sogar die Steuer-Arbeiten und die Gestaltung meiner Website führe ich selbstständig durch. Ich habe dieses Wissen in unzähligen Webinaren erlernt und mich dadurch weiterentwickelt. Darauf bin ich sehr stolz und freue mich, über jede neue Errungenschaft meiner neuen, schriftlichen oder digitalen Fähigkeiten.

  • Meine Gesundheit, die ich durch die Energiearbeit bewahre.

Ausschlaggebend ist, dass ich meine Gesundheit stärken und kräftigen konnte. Denn ohne Gesundheit ist alles nichts. Meine früheren Probleme lehrten mir Wertschätzung und Dankbarkeit meines Körpers und mir selbst gegenüber. Deshalb ist das meine Priorität und mein wichtigster Wert.

  • Meine Bestimmung gefunden zu haben.

Ich bin so glücklich und dankbar, endlich angekommen zu sein und meine Berufung leben zu dürfen. Ich gebe mein Wissen gerne an andere weiter, um möglichst viele Menschen zu ihrer inneren Zufriedenheit zu führen. Mein großes Ziel ist, einen wichtigen Beitrag zu leisten, damit sich Frieden großflächig ausbreitet. Und das geschieht bei jedem Menschen von innen heraus.

Seminartag im Freien.
In meinen Seminaren und Coachings/ Beratungen gebe ich mein Wissen an veränderungswillige Personen weiter.

Das Ausleben meiner Berufung

Ich habe entdeckt, was ich wirklich sein und tun will. Alles, was ich zuvor geplant hatte, hat sich zu einem großartigen Gesamtprojekt zusammengefügt. Es erfüllt mich mit Freude, mein Leben so zu gestalten und mein Wissen zu teilen. Ehrlich gesagt, empfinde ich meine Tätigkeit nicht mehr als Arbeit, sondern als sinnvolle Freizeitgestaltung. Früher war das undenkbar, da damals ständiges „Rödeln“ gefordert war. Es gab kein Entkommen und ich musste mich anpassen. Jetzt bin ich meine eigene Chefin und lebe mein Leben selbst bestimmt.

Es ging darum, überholte Denkweisen und Glaubenssätze zu hinterfragen und sie bei Bedarf zu ändern. Blockierende und veraltete Ansichten sollten abgelegt werden. Einiges war nicht mehr zeitgemäß und musste bewusst umgestaltet werden. Besonders der Umgang mit mir selbst erforderte eine Umkehr, die ich vollzogen habe. Jetzt helfe ich anderen, die bereit für Veränderungen sind, sich von allen Verstrickungen und Blockaden zu lösen.

Erleichtert, frei und selbstbestimmt
Erleichtert, frei und selbst bestimmt gehe ich neue Wege in meiner Selbstständigkeit.

Was ich noch werden will

Autorin

Es gibt noch vieles, was ich lernen und ausleben möchte. Da das Schreiben mir so große Freude bereitet, werde ich davon noch mehr in meinen Alltag integrieren. Zur Zeit schreibe ich mindestens vier Blogartikel im Monat, meine Newsletter, Beiträge für die sozialen Medien und für meine Energiegruppen. Das ist schon eine ganze Menge und sicherlich wird daraus ein Fachbuch mit meinen Informationen, Übungen und Meditationen.

Online Mentorin

Derzeit erstelle ich Onlinekurse, die ich auf einer Plattform anbiete. Mein Ziel ist es, energetisches Wissen für viele Menschen verfügbar zu machen. Obwohl viele aus Deutschland, Österreich und der Schweiz zu mir kommen, stellt die Entfernung für einige ein Hindernis dar. Ich möchte, dass meine schriftlichen Impulse und Seminarinhalte Menschen weitreichend unterstützen und fördern.

Einklang/ Gleichgewicht

Ich möchte auch in Zukunft sicherstellen, dass mein Geschäft harmonisch mit meiner Familie, meinem Garten, meinem Haus und meiner Freizeit im Einklang ist. Dies schließt auch das Reisen in ferne Länder ein, das ich noch häufiger ausleben möchte. Zusammengefasst das, was ich bereits tue, noch mehr und intensiver zu gestalten.

Soll ich dir was erzählen?

Ich gestalte mein Leben so, dass ich keine langen Urlaubs-Pausen benötige. Ich habe gelernt, auf meinen Körper zu achten und regelmäßige Kurz-Pausen in meinen Alltag einzubauen. Deshalb erlebe ich keine Überlastung mehr und dafür bin ich sehr dankbar.

Das wünsche ich mir auch für dich!

Anita Griebl klein

Energiereiche Grüße von Anita

KI kann meine Arbeit nicht ersetzen

7 Gründe, warum KI mein Angebot nicht ersetzen kann.

Sicherlich bist du bereits mit dem Begriff der künstlichen Intelligenz, kurz KI, vertraut, die uns stets unterstützend zur Seite steht. KI ist in aller Munde und überall ploppt das Thema auf. In manchen Bereichen ist diese neue Technologie hilfreich, besitzt jedoch nicht die menschlichen Eigenschaften, die für unsere Lebensführung wichtig sind. Das Beantworten spezifischer Fragen, das Erzeugen vorprogrammierter Strukturen und das Ausführen von Suchoperationen sind für diese suchmaschinenartigen Systeme eine leichte Aufgabe. Dadurch erleichtert uns die KI vieles im Alltag, allerdings ist es diesem System nicht möglich, zu „fühlen“.

In meinem Blogartikel möchte ich dir aufzeigen, was der KI fehlt und was nur wir Menschen leisten können, um eine umfassende Perspektive und einen speziellen Ansatz zu entwickeln. Ich habe sieben Gründe gesammelt, die besonders in meiner Arbeit relevant sind. Diese Gründe zeige ich in diesem Artikel auf:

1. Intuition und Empathie

Zum Glück haben wir Menschen die einzigartige Fähigkeit erhalten, emotionale Zustände zu erkennen und darauf zu reagieren. Weil es möglich ist, dass wir fühlen und unsere Gefühle ausdrücken, gehen wir über unseren Körper in Kommunikation. Empathiefähigkeit ist ein wichtiger Baustein unseres Menschseins und Intuition eine weitere Fähigkeit, Ideen und Eingebungen einzufangen.

KI hingegen kann nur auf von Menschen erstellte Texte und Informationen zugreifen. Es sind Daten, die im Internet vorhanden sind und zur Verfügung gestellt wurden. Der Computer empfängt Daten, die bereits über eigene Sensoren, zum Beispiel eine Kamera, vorbereitet oder gesammelt wurden, und verarbeitet sie. Auf plötzliche und unvorhergesehene Ereignisse und Dinge kann der Wissenschaftszweig nicht reagieren.

Weitere Punkte, die uns Menschen möglich sind, hingegen die KI (noch) nicht kann:

  • Worte interpretieren und vorausschauend denken
  • Emotionale Stimmungen einfangen
  • Körpersprachliche Signale erkennen
  • Sich in andere Personen einfühlen
  • Zwischen Wahrheit und Lüge zu unterscheiden
  • Die Fähigkeit, Probleme zu lösen
  • Ethische Entscheidungen zu treffen

Personen reagieren aus ihren Erfahrungen und können belastende Situationen ausblenden.

Ein Beispiel:

Hilde kam zu mir ins Coaching, um ihre Probleme zu analysieren und Lösungswege zu erfahren. Sie konnte keine Gefühle zulassen und war sehr starr in ihren Bewegungen. Außerdem schottete sie sich von allen ihr nahestehenden Personen ab, um nur nicht verletzt zu werden. Mit meiner Intuition und Empathiefähigkeit konnte ich erspüren, was wirklich in der Frau steckt, welche Gefühlsblockaden sie gespeicher hat. Durch meine Fragen angestoßen, kamen ihre ungeliebten Emotionen zum Vorschein und wurden körperlich spürbar.

Ich zeigte der Unternehmerin, wie sie aus der negativen Gefühlssituation wieder herauskommt und diese nachhaltig auflöst. Mit haptischen Übungen, die ich ihr aufzeigte, hatte sie eine weitere Möglichkeit, aufkommende Gefühlsausformungen selbst zu bearbeiten. Diese persönliche Begleitung kann kein technisches Gerät vollführen oder bewerkstelligen. In meinen Beratungen bin ich mit meinen KlientInnen draußen in Bewegung und nicht sitzend vor dem PC.

Erst in Präsenz kommen wir in die Umsetzung und ins Tun. Eine tiefe Atmung in frischer Luft ist eine wunderbare Möglichkeit, um emotionale Heilung und persönliches Wachstum zu fördern. Intuition und Einfühlungsvermögen machen dabei eine wertvolle Arbeit. Was meinst du, wie wichtig ist das für deine persönliche Weiterentwicklung?

Meine Intuition und meine Empathiefähigkeit sind meine wichtigsten Mitarbeiter für das Lösen von Blockierungen und emotionalen Verletzungen. Ich spüre sie auf und bringe diese Belastungen ins Bewusstsein, damit meine KlientInnen handlungsfähig werden und ihr Leben freier und leichter gestalten können.

2. Verbindung zur Natur

Wir Menschen sind natürliche Wesen und brauchen die Verbindung zur Natur. Um diese herzustellen, ist es notwendig, die eigene Natürlichkeit zu erkennen. Das kann die künstliche Intelligenz nicht ersetzen, denn sie ist ein System, das logisch denkt, lernt und selbständig handelt, aber keine Bewegungen in der Natur macht.

Ich unterstütze Hilfe suchende, ihre natürliche Verbundenheit und die Anbindung an die universellen Energieschwingungen zu erhalten. Von diesen wertvollen Qualitäten werden wir getragen und gehalten und kommen in die innere Fülle. Durch das Erden in der Natur, wenn wir beispielsweise barfuß gehen, kommen wir in einen natürlichen Energiefluss und in eine kraftvolle Bodenhaftung.

Punkte, die wir durch die Natur erfahren, die uns die KI nicht ermöglichen kann:

  • Körperliche Gesundheit durch die Bewegung in freier Natur
  • Stressreduzierung und Entspannung durch tiefes Atmen
  • Das Entspannen der Sinnesorgane
  • Achtsamkeitspraktiken und bessere Konzentration
  • Sauerstoffreiche Luft und ätherische Öle von Bäumen
  • Bringt Freude und Leichtigkeit

Ich liebe meine Arbeit in der Natur und unterstütze Menschen, ihre Natürlichkeit bewusst zu erfahren. In zahlreichen Seminarangeboten vermittle ich die Energiearbeit, um in allen Lebensbereichen leichter, freier und energiereicher zu sein.

Wenn wir die Verbindung zur Natur wieder herstellen und sie als Vorbild nutzen, können wir viele Probleme lösen. KI kann das nicht bieten, uns jedoch in manchen Situationen dabei hilfreich unterstützen. z. B. Fragen beantworten oder geeignete Therapien finden.

3. Emotionale Unterstützung

Als emotionale Wesen brauchen wir den Austausch und die Aufmerksamkeit von anderen Menschen. Durch Gefühle und Emotionen reagieren wir auf besondere Situationen. Die künstliche Intelligenz kann zwar Aufgaben automatisieren, aber sie kann keine emotionale Unterstützung bieten. Diese individuelle Hilfestellung kann nur ein Mensch geben und dadurch aufgekommene Probleme lösen. In meinen Beratungen und Coachings kann ich in einer tieferen Ebene mit meinen KlientInnen interagieren und ihnen diese individuelle Unterstützung bieten, die über rationale Lösungen hinausgeht.

Weitere Punkte, die nur Menschen vorbehalten sind und der KI verwehrt bleiben:

  • Unterdrückte Gefühle bewusst zulassen
  • Emotionale Belastungen verstehen und annehmen
  • Menschen zu trösten und sie zu umarmen
  • Halt und Zuversicht geben
  • Verständnis und Empathie aufbringen
  • Komplexe Situationen erfassen

In meiner Arbeit ist diese emotionale Unterstützung ein wesentlicher Bestandteil. Kein Gerät oder Maschine kann das ersetzen. Wenn eine Person vor mir steht und sich bewusst in ein Gefühl von Trauer oder Wut begibt, wird sie oft von diesen Gefühlsregungen überwältigt und braucht meinen Zuspruch und mein Verständnis. Das kann ich mit meiner Präsenz geben und Hilfesuchende durch diesen Lösungsprozess emotional begleiten. Das ist es, was mich persönlich ausmacht und von der KI unterscheidet.

4. Individualität und Persönlichkeit

Als Menschen sind wir individuelle Persönlichkeiten, die eigene und einzigartige Lebensgeschichten erzählen. Es gibt niemanden ein zweites Mal und keine Person gleicht der anderen. Auf diese unterschiedlichen Persönlichkeitsanteile kann die künstliche Intelligenz nicht zugreifen, nicht unsere Dialekte und einzigartigen Sprachspezialitäten verwenden.

Zum Beispiel kann KI nicht mein „Bayrisch“ übersetzen. Wenn ich ein Video erstelle und meinen bayrischen Dialekt einsetze, wird im Untertitel ein nicht lesbarer Text erstellt. Du musst das echt mal ausprobieren, was da für lustige Wörter zum Vorschein kommen. Bei einem Transkript muss ich sehr viel ausbessern, um einen lesbaren Text zu erhalten. Mann, was habe ich da schon gelacht.

Wir Menschen sind in der Lage, komplexe Informationen auf eine besondere Weise zu verarbeiten, wie es Computer nicht können. Lektoren oder Übersetzer können sicher ein Lied davon singen. Kerstin Salvador ist eine wunderbare Lektorin, die dir sicher mehr darüber erzählt.

Weitere Aufzählungen, die eine KI nicht ersetzen kann:

  • Regionale Besonderheiten
  • Individueller Sprachgebrauch
  • Persönliche Texte aus der Biografie schreiben
  • Zwischen den Zeilen lesen
  • Besondere Lebenssituationen berücksichtigen
  • Eigene Lebensgeschichten erzählen

Meine Individualität und Persönlichkeit gibt es kein zweites Mal. Ich unterstütze in meiner Arbeit Menschen, ihre individuelle Persönlichkeit zu formen und zu entwickeln. Für mich ist das so wertvoll und wichtig und die genialste Arbeit überhaupt. Ich lege dir das ans Herz und möchte dich animieren, deinen persönlichen Entwicklungsweg einzuschlagen.

5. Eigene Erfahrungen und Erlebnisse

Je nachdem, welche Erfahrungen wir Menschen in unserem Leben gemacht haben, reagieren wir individuell und handeln danach. Unser ganzes Denken und Fühlen reagiert auf die frühen Erlebnisse, was kein anderer Mensch nachvollziehen kann. Es sei denn, er fühlt sich in die Person ein, dann entsteht Verständnis und Einsicht.

Keine Maschine kann dies ersetzen und Verständnis aufbringen, weil die emotionalen Verbindungen fehlen. In meinen Texten, in Seminaren und im Coaching fließen all meine Erfahrungen ein. Dies macht mich einzigartig und unverwechselbar.

Dadurch, dass ich vor 20 Jahren meine Depression gewuppt habe, kann ich aus diesen Erkenntnissen schöpfen und Betroffene individuell begleiten. Dieses Wissen gebe ich gerne weiter, damit möglichst viele Menschen davon profitieren.

Weitere Erfahrungswerte, die keine Maschine ersetzen kann:

  • Erlebte Schicksalsschläge
  • Überstandene Unfälle
  • Freudvolle Erlebnisse
  • Geheilte Erkrankungen
  • Persönliche Entwicklung
  • Entscheidungen treffen

Meine Erfahrungen, Erlebnisse und Entscheidungen haben mich zu der Person gemacht, die ich jetzt gerade bin. Weitere Entscheidungssituationen verändern dies immer wieder. Ich bin in einem ständigen Wandel von Veränderung. Glaubst du, dass die KI das berücksichtigt und veraltete Informationen außen vor lässt?

6. Vertrauen und Beziehung

Vertrauen aufzubauen und mit anderen Menschen in Beziehung zu treten, ist ein menschliches Bedürfnis. Wo wir kein Vertrauen haben, herrscht Angst und wo wir keine Angst haben, ist viel Vertrauen. Deshalb verbinden wir uns mit Personen und bekommen dadurch Sicherheit.

Diese Sicherheit und das Vertrauen kann uns kein Computer geben. Außerdem ist es nicht möglich, mit einem Gerät eine emotionale Beziehung zu erleben. Wer das versucht, vereinsamt sehr und kann psychische Probleme bekommen. Ich empfehle dir, Freundschaften aufzubauen und dich mit Gleichgesinnten zu treffen. Das ist ein Garant für ein glückliches Leben.

In meiner Arbeit als Heilenergetikerin zeige ich dir in Seminaren, Coachings und Beratungen, wie du dein Vertrauen aufbauen kannst. Ängste, Sorgen und Probleme lösen sich auf und eine neue Lebensqualität stellt sich ein. In meinen Gruppen findest du Gleichgesinnte, mit denen du dich verbinden und austauschen kannst.

Weitere Aktionen die maschinell nicht gelöst werden können:

  • Ängste oder Sorgen verstehen und lösen
  • Hintergründe und Ursachen erforschen
  • Blockaden aufspüren und bearbeiten
  • Emotional für dich da sein
  • In einen aktiven Austausch gehen
  • Körperliche Nähe spüren

Ich selbst habe mein eigenes Vertrauen aufgebaut, indem ich aus meiner Bequemlichkeitszone gegangen und geeigneten Vorbildern gefolgt bin. Das Dranbleiben und Umsetzen von Seminarinhalten führt zu mehr Sicherheit und mehr Mut. Durch die wertvollen Austauschmöglichkeiten mit verständnisvollen Personen entstehen neue und wertvolle Gemeinschaften.

7. Kreativität und Inspiration

Als kreative Wesen können wir viele Dinge verändern und unsere Ideen und Inspirationen einbringen. Dadurch entstehen eigene Perspektiven, mit kreativen Lösungen, die KI nicht bieten kann. Das gilt besonders bei der Umsetzung von Übungseinheiten oder bei handwerklichen Tätigkeiten.

Oft sind spontane Impulse und Eingebungen die langersehnte Lösung von Problemen. Auch beim Schreiben von Texten werden kreative Inspirationen eingesetzt und machen diese individuell und einzigartig. Wie schon oben erwähnt, ist die individuelle Sprache ein Ausdruck von Kreativität.

Als Heilenergetikerin und Emotions-Coach ermutige ich meine KlientInnen neue Perspektiven zu entdecken und kreative Lösungen zu finden, um ihre belastende Alltagssituation zu verbessern. Wir erarbeiten gemeinsam Lösungswege und bearbeiten alles, was für ein erfolgreiches und glückliches Leben im Weg steht.

Weitere Sachverhalte die die KI nicht leisten kann:

  • Seelenbilder malen
  • Kräuterheilmittel erstellen
  • Ziele und Wünsche ermitteln
  • Sich unterhalten und Lösungen erarbeiten
  • Basteln und Handarbeiten
  • Gärtnern und Blumen pflanzen

Die Energiearbeit lasse ich auf verschiedene Weise in meine Arbeit einfließen, denn Energie ist immer und überall spürbar. Diese Energie können wir bewusst in den Alltag bringen und für unsere Lebensführung nutzen. Ich vermittle die Energiearbeit in verschiedenen Seminarangeboten, im Seelen-Mal-Seminar, im Kräuter-Energie-Seminar, Wut-Pfad-Seminar, Mut-Kraft-Seminar usw.

8. Fazit

In vielen Bereichen kann ich von der künstlichen Intelligenz unterstützt werden. Sei es bei einem Rechtschreibprogramm, dass mir Fehler aufzeigt, meinem Microsoft Copilot, der mir meine Fragen beantwortet und bei vorgefertigten Vorlagen oder bereits erstellte Datensätze zur Verfügung stellen. KI hat ihre eigenen Stärken und kann die menschliche Intelligenz nachahmen, jedoch nicht ersetzen. Mit ihrem rationellen Denken und Handeln, kann sie gut mit menschlichen Qualitäten kombiniert werden und eine Symbiose eingehen.

Menschliche Intelligenz erfordert menschliches Denken und Handeln. Deshalb kann eine Maschine nie meine Arbeit oder mein Angebot ersetzen. Ich darf meine KlientInnen und SeminarteilnehmerInnen emotional durch ihre Blockierungen begleiten, um nachhaltige Veränderungen zu ermöglichen. Dabei ist es für sie wertvoll, wenn ich sie bestärke, umarme und halte, während sie durch den Lösungsprozess gehen.

Ist KI böse mit mir?

Ich habe gerade die Erfahrung gemacht, dass KI böse sein kann. Denn es hat mir eben dazwischen geschrieben, sodass ich keinen klaren Satz mehr schreiben konnte. Puh, das hat mich ganz schön in Atem gehalten, denn ich wusste nicht, was mit meinen Tasten gerade passiert. So etwas kam dabei raus und das viele Zeilen lang.

(duNichduNdIchChndasaberLrvonNbDISichduNDichtChIrrndasabervonNbdasSichNeinIderabereinlduNDnvtaentkkwllllredunichtassdewnmm)

Es dauerte eine Weile, bis ich wieder vernünftig schreiben konnte. Tatsächlich ging es wieder, als ich die KI befragte, was zu tun sei. 🙂

Zusätzlich habe ich eine schnelle Antwort von Judith Peters bekommen, die die Idee zu diesem Artikel hatte. Herzlichen Dank liebe Judith.

9. Mein Angebot

Um nachhaltige Veränderungen einzuleiten, ist es notwendig, bewusste und kraftvolle Entscheidungen zu treffen und sich nicht nur von sturer Wissensvermittlung leiten zu lassen. Stattdessen erfordert es ins „Tun und ins Umsetzen“ zu kommen und das erlernte Werkzeug zur Anwendung bringen.

Genau das geschieht in meinen Angeboten, denn ich zeige dir, wie du dein Wissen in die Tat umsetzt.

Hier findest du meine Angebote, die du nutzen kannst, um dein Leben leichter, freier und energiereicher zu gestalten:

Meine Angebote für dich

Wenn du wirklich etwas in deinem Leben verändern möchtest und dein Leben bewusst in eine neue und positive Richtung lenken willst, bin ich gerne für dich da. Hier kannst du mit mir in Kontakt treten, schreibe mir!

Wie denkst du über die KI? Findest du es hilfreich oder wehrst du dich noch dagegen? Ich freue mich über einen Austausch.

Reich an Lebensenergie, Energie für mehr Lebensqualität!

Energiereiche Grüße

Deine Anita

Wünsche-Liste, die ich erreichen möchte.

Meine Ziele-Liste für das 2. Quartal 2024

Als ich im letzten Jahr meine erste Ziele-Liste für den Herbst 2023 erstellt habe, wurde mir klar, wie wertvoll und wichtig das für eine positive Ausrichtung ist. Ich konnte fast alle Punkte abhaken und erfüllen. Es ist für mich wie ein Geschenk, so klar und fokussiert in die Zukunft zu gehen.

Das kann ich dir sehr empfehlen, denn das Vorausplanen und das Reflektieren macht so viel Spaß und führt dich energetisch in die entsprechende Richtung. Alles wird mit Dankbarkeit gewürzt und erzeugt positive Ergebnisse. Die Listenpunkte meiner Ziele-Liste für das 1. Quartal 2024 konnte ich zum Großteil mit den grünen Häkchen versehen.

Einige Punkte habe ich nicht erreicht, diese werden einfach weiter verfolgt und ins nächste Quartal verschoben. Manche Dinge wurden abgesagt und werden eventuell zu einem späteren Zeitpunkt wiederholt. Um voranzukommen, müssen wir uns aus unseren alten Gewohnheiten herausbewegen und uns neuen Herausforderungen stellen. Ich lebe nach einem Grundsatz, der mir hilft, dranzubleiben und ausdauernd zu sein:

„Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist.“ 

Henry Ford

Meine drei wichtigsten Ziele

Beruflich

  1. ✅ Ich erstelle eine Online Akademie und eine eigene App

Gesundheitlich

  1. ✅ Ich gehe regelmäßig in die Sauna und nutze den Whirlpool

Privat

  1. ✅ Ich mache mit meinem Partner mehrere Ausflüge mit dem Fahrrad

Weitere Ziele, die ich bis Ende Juni erreichen möchte

  1. ✅ Ich veranstalte drei Aufstellungsabende und drei Frei-Sein-Seminare.
  2. ✅ Ich veröffentliche im April vier Blogartikel auf meinem Blog.
  3. ✅ Ich treffe meine BlogkollegInnen von 12. bis 14. April in Stuttgart.
  4. ✅ Ich führe drei Treffpunkt-Lebensfreude-Abende durch.
  5. ✅ Ich erstelle eine Onlineplattform für meine Onlinekurse.
  6. ✅ Ich verwalte meine neue, eigene App.
  7. ✅ Ich besuche ein Event im Kapuzinerstadel in Deggendorf.
  8. Ich gehe mit den Dienstagsfrauen ins Kino.( Ist ausgefallen)
  9. ✅ Ich veranstalte das Seminar Mut-Kraft, damit viele Menschen ihre übermäßigen Ängste und Sorgen lösen.
  10. ✅ Ich renoviere mein Arbeitszimmer, neue Fenster und so.
  11. ✅ Ich versende monatlich meinen Newsletter.
  12. ✅ Ich bearbeite die TCS-Kurse von Judith Peters, weiter und aktualisiere die Seiten meiner Webseite.
  13. ✅ Ich treffe mich regelmäßig mit anderen Unternehmerinnen in der Sauna.
  14. ✅ Ich lese mindestens zwei Bücher.
  15. ✅ Ich gestalte meinen Garten Sommerfest.
  16. ✅ Ich veröffentliche im Mai vier Blogartikel.
  17. Ich tausche mich regelmäßig mit meinem Blog-Buddy Alessa aus.
  18. ✅ Ich vernetze mich mit den anderen Bloggerinnen und TCS-Mitgliedern und kommentiere fleißig.
  19. ✅ Ich erstelle ein neues Freebie.
  20. Ich gewinne mindestens 10 Geschäftspartner. (Kommt noch!)
  21. ✅ Ich überarbeite drei bestehende Blogartikel und optimiere sie.
  22. ✅ Ich pflanze Gemüse im Gemüsegarten und Gewächshaus.
  23. ✅ Ich veranstalte mein berühmtes Wutseminar auf dem Wut-Pfad.
  24. ✅ Ich veranstalte mit Anita Aumer gemeinsam die Feuerrituale, das Feuer der Anitas.
  25. ✅ Ich verlinke andere Bloggerinnen in meinen Blogartikeln.
  26. ✅ Ich verkaufe meine Onlineseminare.
  27. Ich veröffentliche im Juni vier Blogartikel
  28. Ich halte meine Offline-Seminare im Freien ab.
  29. ✅ Ich gebe Beratungen und Coachings, während eines Spaziergangs durch den Wald.
  30. Ich mache mindestens drei verschiedene Radtouren durch unsere schöne Landschaft.
  31. ✅ Ich stelle mein Business auf mehrere Standbeine und baue diese weiter aus.
  32. ✅ Ich erstelle eine neue E-Mailautomation.
  33. ✅ Ich pflege meine Netzwerkkontakte und unterstütze sie.

Diese Ziele sind Wünsche, die sich nicht immer verwirklichen lassen. Jedoch fördern sie eine positive Ausrichtung. Mit dem, was sich nicht verwirklichen lässt, gehe ich entspannt um und verschiebe es auf später. Es soll kein Druck entstehen und keinerlei „MUSS“ im Vordergrund sein. Lediglich eine künftige Ausrichtung für mehr Klarheit und Erfolg. Für mich ist das ein Ansporn, weiterzugehen und mich bewusst weiterzuentwickeln.

Die Aufzählungspunkte, die ich erreicht habe, bekommen ein grünes Häkchen und die, die sich nicht verwirklichen ließen eine Erklärung in Klammern dahinter. Vielleicht magst du dir auch so eine Quartalsliste erstellen? Du kannst dich gerne von mir inspirieren lassen.

Gibt es bei dir Ziele oder Wünsche, die du in einer bestimmten Zeit erreichen möchtest? Richtest du dich positiv in deine Zukunft aus? Erzähle mir gerne davon und schreibe mir eine Nachricht!

Ich freue mich auf schöne Momente im zweiten Quartal des Jahres und auf einen Kommentar!

Herzlichen Dank!

Anita Griebl herzlich mit rotem Herz

Herzlichst deine Anita

Meine Angebote für dich

Meine Angebote – wie du 2024 mit mir arbeiten kannst

Ich habe für dich als selbstständige und veränderungswillige Person individuelle Angebote erstellt, die ganz auf dich und deine Bedürfnisse abgestimmt werden. Jeder Mensch ist individuell und einzigartig und darauf gehe ich besonders ein. In einem geschützten Rahmen und in einer wunderbaren Umgebung kannst du dich öffnen und deine mitgebrachten, emotionalen Altlasten loswerden. Ich freue mich, mit dir gemeinsam die Reise zu mehr Energie und mehr Lebensqualität zu gehen. Aktuell gibt es vier bezahlte und zwei kostenlose Möglichkeiten, die ich dir in diesem Blogartikel vorstelle.

Deine energetische Einzelbegleitung

Dein individuelles Emotions-Coaching

Ich begleite dich als Heilenergetikerin und Emotions-Coach ganz individuell auf deinem Weg zu mehr Energie, Lebensfreude und Freiheit.

Mit meiner externen Sicht auf deine persönliche Situation, meiner Intuition und Wahrnehmung bekommst du die Möglichkeit, dein Alltagserleben leichter, freier und energiereicher zu gestalten. Neue Sichtweisen und veränderte Handlungsabläufe führen dich hin zu mehr Erfolg, Freude und Glück. Wir richten gemeinsam den Blick auf deine Stärken und Lösungen. So erschaffst du dir mit meiner Unterstützung genau das Leben, das du verdienst.

Die Einzelberatung ist für dich, wenn du von inneren Begrenzungen und Stress frei werden möchtest.

  • Wenn du dich von Konflikten oder faulen Kompromissen befreien möchtest.
  • Wenn du dich wie in einem Hamsterrad fühlst und nicht weißt, wie du da herrauskommst.
  • Wenn du bereit für Veränderungsprozesse und neue Lösungsansätze bist.
  • Wenn du deine gesundheitliche Situation und deine Heilung selbst in die Hand nehmen möchtest.
  • Wenn du dir Klarheit wünschst und positiv in die Zukunft schauen willst.
  • Wenn dein Wunsch Zufriedenheit und Wohlstand ist.

Wie sieht unsere Zusammenarbeit aus?

Du bist der Mittelpunkt deines Lebens und deshalb liegt der Fokus nur auf dir und deiner aktuellen Situation. Du bekommst bei mir den Raum und die Zeit, um die Themen, die dich berühren, zu bearbeiten. Deine individuelle Beratung/ Coaching findet in Präsenz, während eines Spaziergangs, per Telefon oder Zoomcall statt.

  • Wir gehen während des Coachings gemeinsam durch den Wald und lösen aufkommende, emotionale Belastungen von Wut, Trauer, Scham und Angst nachhaltig auf.
  • Während eines Telefonats unterstütze ich dich mehr Klarheit zu bekommen und mit hilfreichen Tools deine Blockaden in neue Energien umzuwandeln.
  • Deine zwischenmenschlichen Schwierigkeiten lösen wir mithilfe von energetischen Übungen auf, die sich während des Zooms zeigen.

Was bekommst du von mir?

  • Du bekommst eine kompetente und individuelle Begleitung.
  • Du erhältst das energetische Werkzeug für ein leichtes und freies Leben.
  • Du bekommst von mir Meditationen und Informationen, um deine Situation deutlich zu verbessern.
  • Du erhältst zusätzlich kostenfreie kurze Telefonate und eine WhatsApp-Begleitung.
  • Du erfährst Entspannung und Erleichterung für deine aktuelle Lebenssituation.
  • Du erkennst die Zusammenhänge deines Lebens und erhältst einen Überblick, mit der Möglichkeit zu Veränderung.

Der energetische Ausgleich für eine Stunde Beratung/ Coaching beträgt 80 €. Die erste halbe Stunde als Kennenlerngespräch ist für dich kostenfrei.

Damit du nachhaltig und erfolgreich deine Ziele und Wünsche erreichen kannst, biete ich dir diese Unterstützung für mindestens 6 Monate an. Die Termine Dauer und Häufigkeit, stimmen wir für dich individuell ab.

Du kannst hier deinen individuellen Termin buchen. Im folgenden Button erfährst du mehr über das Beratungsangebot:

Dein Seminarangebot

Dein achtmonatiges Seminar, für die erfolgreiche Entwicklung deiner Persönlichkeit

In deinem Seminarangebot spiegelt sich die Philosophie der Heilenergetik wider. Bewusste Energiearbeit ist ein zentraler Punkt, damit du dein Leben hin zu mehr Lebensfreude, Freiheit, Fülle und Gesundheit steuern kannst. Emotionale Belastungen werden gelöst, schwierige Situationen verbessert und verändert. Dies führt zu deiner Entspannung und einem liebevolleren Miteinander mit deinem Umfeld.

Seminare zur Persönlichkeitsentfaltung unterstützen dich für mehr Selbstbewusstsein, Wertschätzung und Selbstakzeptanz.

Wann ist das Energieseminar für dich?

  • Wenn du bereit bist, deine belastenden Themen anzuschauen und zu verändern.
  • Wenn du dich in einer Gruppe von Gleichgesinnten wohlfühlst.
  • Wenn du dein Leben erfolgreicher, glücklicher und zufriedener gestalten möchtest.
  • Wenn du offen bist, für neue Herangehensweisen und Blickwinkel.
  • Wenn du deine Komfortzone verlassen willst und gerne Herausforderungen annimmst.

Gemeinsam in der Gruppe kannst du neue emotionale Erfahrungen machen. Gefühle zulassen, ist ein wesentlicher Bestandteil dieser Arbeit. Werde selbst der aktive Gestalter deines Lebens und lege alle blockierenden Muster und Barrieren ab. Die Gruppenarbeit unterstützt dich und bietet Raum für einen wertvollen Austausch unter Gleichgesinnten.

Wie sieht unsere Zusammenarbeit aus?

  • An je einem Samstag im Monat, über acht Monate, bearbeiten wir in der Gruppe belastende Themen und bringen sie zur Lösung. Du lernst wichtige energetische Gesetze des Lebens kennen und sie anzuwenden.
  • Von 10 Uhr bis 17 Uhr treffen wir uns im Seminarraum und in freier Natur.
  • Deine Verpflegung ist inbegriffen und das Mittagessen nehmen wir gemeinsam ein.
  • Du bekommst schriftliche Informationen der Seminarinhalte, die du zum Üben für zu Hause verwenden kannst.
  • In der Gruppenarbeit werden die Seminarinhalte intensiviert und praktiziert.

Sei dir bewusst, dass du der Schlüssel bist für die Veränderung, die du dir wünschst. Das zu erkennen, ist besonders entscheidend für deine nächsten Schritte, zu mehr Glück und Erfolg in deinem Leben.

Was bekommst du von mir?

  • Du bekommst eine emotionale Begleitung und wirst an die Hand genommen.
  • Es entsteht ein wunderbarer Austausch mit Gleichgesinnten und sogar Freundschaften.
  • Dir eröffnen sich neue Perspektiven und Möglichkeiten, die vorher undenkbar waren.
  • Du erhältst Lösungsansätze für all deine Probleme und Schwierigkeiten.
  • Du bekommst neuen Mut und mehr Vertrauen für deine nächsten Schritte.
  • Du erkennst die energetischen Gesetze und kannst sie jederzeit anwenden.

Im Seminar in der Gruppe und über acht Monate lernst du dich selbst besser kennen. Du wirst erfüllt, frei und reich in jedem Lebensbereich. Nutze die Gelegenheit, um deine übermäßigen Ängste, Sorgen, Trauer, Wut und Scham gänzlich aufzulösen und hinter dir zu lassen. Im folgenden Button erfährst du mehr über das Seminar und über die Anmeldung.

Der energetische Ausgleich für einen Seminartag beträgt 160 €.

Das „Seminar Frei Sein“ geht noch bis Oktober 2024, dann ist der Abschluss.

Das nächste Energieseminar beginnt wieder im März 2025 von 10 Uhr bis 17 Uhr in Vorbühl 4, 94559 Niederwinkling. An acht Samstagen, jeden ersten Samstag im Monat, bis zum Oktober 2025, erstreckt sich das Seminar.

Du kannst dich jetzt schon anmelden und kommst auf die Warteliste.

Ursachenlösung mit Aufstellungen

In der Aufstellung, gehen wir den Dingen auf den Grund und machen sie bewusst.

Wer die Zusammenhänge erkennt und versteht, wird handlungsfähig. Die aktuelle Lebenssituation entspannt sich.

Sinnanalytische Aufstellung in der Gruppe

Als Aufstellungsleiterin unterstütze ich dich, in einer Gruppenaufstellung mit Stellvertretern die Ursachen deiner Probleme zu erkennen. Du kannst eine andere Perspektive einnehmen und belastende Situationen von außen betrachten. Hintergrundinformationen bringen dir Verständnis und deine emotionalen Blockierungen ins Gleichgewicht. Gesundheitliche Belastungen und zwischenmenschliche Probleme lösen sich nachhaltig auf.

Es treffen sich aufgeschlossene Personen, die sich als StellvertreterInnen für deine Aufstellung zur Verfügung stellen. Durch die Interaktion der TeilnehmerInnen werden unbewusste Dinge ins Bewusstsein gebracht und erfahrbar gemacht. Du kannst das Ganze von außen betrachten und aus einer anderen Perspektive sehen.

Wann ist eine energetische Aufstellung sinnvoll?

  • Wenn du die Hintergründe und Ursachen deiner Herausforderungen erfahren möchtest.
  • Wenn du wissen möchtest, wo deine Erkrankung oder deine körperlichen Probleme herkommen.
  • Wenn du alte, belastende Muster, die du übernommen hast, auflösen willst.
  • Wenn du dich ausgegrenzt, abgelehnt, gemobbt oder schlecht behandelt fühlst.
  • Wenn du keinen passenden Partner oder keine Partnerin findest.
  • Wenn du in einer ausweglosen Situation bist und darüber Klarheit bekommen willst.

Jedes belastende Thema kann in einer Gruppenaufstellung und in einer Einzelaufstellung betrachtet und bearbeitet werden. Mögliche Themen werden zum Vorschein und ins Bewusstsein gebracht. Die Hintergründe bringen Klarheit und emotionale Belastungen werden spürbar.

Sinnaufstellung als Einzelaufstellung

  • Was ist der Grund für meine gesundheitlichen Beschwerden?
  • Wieso habe ich diese Nahrungsunverträglichkeiten?
  • Warum bin ich in alten Mustern verstrickt und komme da nicht raus?
  • Weshalb erlebe oder fühle ich Ablehnung, Ausgrenzung und geringe Wertschätzung?
  • Warum sind andere erfolgreicher als ich?
  • Warum wird mein Kind gemobbt?
  • Warum finde ich keinen Partner?
  • Wieso komme ich finanziell auf keinen grünen Zweig?

In der sinnanalytischen Einzelaufstellung werden mithilfe von Aufstellungskarten, Zetteln oder Figuren die Ursachen oder Hintergründe von Problemen sichtbar gemacht und nachhaltig bearbeitet. Der Sinn einer Schwierigkeit oder Erkrankung, zeigt sich im Unbewussten, was dann betrachtet und bewusst verändert werden kann.

Was kann sich dadurch bei dir verändern?

  • Du erkennst die Zusammenhänge deiner Probleme und schaust sie dir von einer anderen Perspektive an.
  • Es entstehen AHA-Erlebnisse und vormals unklare Situationen, werden klar und angenommen.
  • Dadurch bekommst du mehr Verständnis und Veränderungsprozesse werden eingeleitet.
  • Deine belastende Situation entspannt sich zusehends und du verspürst vermehrt Freude und Glück.
  • Deine Alltagsprobleme verändern sich nachhaltig und zwischenmenschliche Begnungen sind wieder möglich.
  • Dir wird bewusst, wo deine Blockierungen herkommen und du kannst sie nach und nach ablegen.
  • Deine finanzielle Lage verbessert sich, weil blockierende Denkmuster aufgelöst werden.

Das neue Bewusstsein und das Erkennen, wie alles zusammenhängt, machen dich handlungsfähig und veränderungswillig. So gestaltest du dir Schritt für Schritt ein Leben, das du dir wünschst. Über den folgenden Butten kannst du dich anmelden und mehr über meine Aufstellungen erfahren.

Der energetische Ausgleich für eine eigene Aufstellung ist 150 €.

Die Teilnahme als Stellvertreter ist 20 €.

Das Wutseminar auf dem Wut-Pfad

Im Wutseminar werden übermäßiger Ärger, Groll und Aggressionen aufgelöst.

Im Wutseminar auf meinem selbst entwickelten Wut-Pfad kannst du deine überschäumende Wut, deinen Ärger, Groll und deine Aggressionen aktiv herauslassen. Dadurch wird dein Leben entspannter und lebensfroher.

Was nützt dir das Seminar?

  • Du lernst, wie du deine unterdrückten Emotionen gezielt herauslässt, ohne andere Personen zu verletzen.
  • Du verhinderst, dass du gesundheitliche Schäden durch unterdrückte Wut entwickelst.
  • Deine belastenden Situationen verbessern sich sichtlich und spürbar.
  • Was sich in deinem Körper energetisch aufgestaut hat, kann deinen Körper verlassen.
  • Schwierige Problemsituationen verändern sich und du bekommst ein neues Lebensgefühl.

Wie sieht so ein Wutseminar aus?

In einer Gruppe von Teilnehmern bringen wir im Gespräch die belastenden Wutsituationen zum Vorschein. Diese werden als Stichpunkte notiert und die dazugehörigen emotionalen Regungen bewusst gemacht. Alle Belastungen werden auf Dachziegel projiziert, die wir während eines Spaziergangs auf dem Wut-Pfad in der Stille Revue passieren lassen. Diese Dachziegel mit, der gespeicherten Wut, werden mit einem kraftvollen Schreien an dem Wutberg zerschlagen. Anschließend runden eine Reinigungsmeditation und das Verbrennen der Zettel das Seminar ab. Die Verpflegung und Nachbetreuung ist inbegriffen.

Was bringt dir das Wutseminar?

  • Dein Körper entspannt sich zusehends, du wirst weicher und nachsichtiger.
  • Du verhinderst Erkrankungen, die durch unterdrückte Wutemotionen entstehen.
  • Du lernst dich und deine Gefühle kennen und besser mit ihnen umgehen.
  • Du wirst im Alltag mehr wertgeschätzt und angenommen.
  • Die zwischenmenschlichen Situationen verändern sich sehr zum Positiven.
  • Du wirst friedlicher und freundlicher anderen gegenüber.

Aus meiner Erfahrung ist das die wichtigste Arbeit, die jeder für sich selbst klären sollte, um gesund und vital durch das Leben zu gehen. Unterdrückte Emotionen bewusst zu lösen bringt in allen Lebensbereichen Erfolg, Glück und Erleichterung. Ich liebe diese Arbeit und freue mich, wenn ich viele Menschen zu ihrer inneren Zufriedenheit begleiten darf.

Der energetische Ausgleich des Halbtagesseminars in der Gruppe ist 80 €.

Die Termine für das Wutseminar in der Gruppe sind alle zwei Monate an einem Samstag, von 14 Uhr bis 17 Uhr. Der nächste Termin ist am 15. Juni 2024 und 24. August 2024. Das Wutseminar kann auch einzeln gebucht werden. Dafür wird der Termin individuell abgestimmt.

Kostenfreie Angebote für 0 €

Mein Newsletter heißt Energieletter.

10 Tipps für mehr Energie, Energie-Buch und Energieletter

Bist du energielos und hast wenig Kraft für deinen Alltag? Dann nutze gerne mein E-Buch, um zu lernen, wie du neue Energien gewinnst und aufbauen kannst. Aboniere meinen Newsletter und du bekommst das Energiebuch frei Haus in deinen Posteingang. So bekommst du zusätzlich einmal im Monat weitere Informationen zu mehr Energie und Termine zu meinen Veranstaltungen.

Workbook „Mehr Lebensenergie“, 5 Schritte um leichter zu leben

Bring deinen Körper in eine hohe Schwingung, damit du deinen Herausforderungen besser gewachsen bist. In diesem Workbook als PDF zeige ich dir, wie du dein Leben in eine energiereiche und positive Zukunft steuerst.Ich führe dich durch die fünf Schritte, die dir deine Lebenskraft sichern und eine neue Lebensqualität spüren lassen.

Regelmäßige Impulse zu mehr Energie in der Gruppe

In meiner WhatsApp-Gruppe und in meiner Facebook-Gruppe bekommst du zweimal in der Woche neue Anregungen, Meditationen, Kartenimpulse und Ideen für ein leichteres und energiereicheres Leben. Außerdem gestalte ich zweimal im Jahr eine 21-Tages-Challenge, für eine hohe Energieschwingung. Diese Challenge ist kostenfrei und wird im Februar und November durchgeführt. (1.11. bis 21.11.2024 und 1.02.bis 21.02.2025)

Weitere Angebote erscheinen demnächst hier, denn ich bin gerade dabei, Onlineangebote zu erstellen. Ich halte dich auf dem Laufenden und wünsche dir, dass du durch meine Begleitung Wachstum, Veränderung und Verbesserung deiner Lebenssituation erfährst.

Ich nehme dich an die Hand und begleite dich ein Stück deines Weges zu mehr Freude, Leichtigkeit und Freiheit. Bei Fragen bin ich jederzeit für dich da und lasse dich nicht alleine. Wenn du Fragen hast, melde dich einfach bei mir über das Kontaktformular.

Ich freue mich, dich kennenzulernen und mit dir gemeinsam deine Herausforderungen zu meistern.

Bis dahin alles Liebe und eine schöne Zeit.

Herzlichst, deine Anita

Meine To Want-Liste für das erste Quartal

Meine Ziele-Liste für das 1. Quartal 2024

Durch meinen Jahresrückblick 2023 und die powervolle Reflexion meines letzten Jahres, bin ich mit viel Schwung in das neue Jahr gestartet. Voller Energie habe ich mir Ziele und mögliche Aufgaben gesetzt, die ich im ersten Quartal verwirklichen möchte. Diese positive Ausrichtung führt mich automatisch zu erfolgreicheren Ergebnissen und das Universum schickt mir dementsprechende Hinweise. Da ja bekanntlich alles Energie ist, werden meine Gedanken und geschriebenen Worte Wirklichkeit. Natürlich muss ich auch die erforderlichen Schritte gehen und mich zu Projekten oder Veranstaltungen anmelden. Ich bin eine „Bewusst-Macherin“ und eine „Lösungsfinderin“ und lebe ganz nach dem Motto:

Wer nichts verändern will, findet Gründe. Wer etwas ändern will, findet Lösungen!

Unbekannt

Meine drei wichtigsten Ziele

Beruflich

  1. ✅ Ich überarbeite meine Webseite und meine verschiedenen Angebote.

Gesundheitlich

  1. ✅ Ich absolviere jeden Montag ein Bauchtanztraining.

Privat

  1. ✅ Ich nehme unser erstes Enkelkind, das bald geboren wird, herzlich in Empfang.

Weitere Ziele, die ich bis Ende März erreichen möchte

  1. ✅ Ich treffe im Februar meine Mentorin Stefanie Menzel zu einer Supervision.
  2. ✅ Ich veröffentliche im Januar vier Blogartikel auf meinem Blog.
  3. ✅ Ich darf Biyon Kattilathu live in der Deggendorfer Stadthalle erleben. Das Thema der live Tour ist „Lebe, liebe, lache.“
  4. ✅ Ich veranstalte drei Energieseminare und drei Aufstellungsabende.
  5. ✅ Ich führe mein Onlineseminar „Die 12 Energiezentren“, das über 12 Tage geht, erfolgreich durch.
  6. ✅ Ich absolviere mit meiner „Bauchtanzgruppe Charisma“, einen Auftritt in einem Faschingsball.
  7. Ich gründe eine neue Facebookgruppe für Unternehmerinnen. (Habe ich verschoben)
  8. Ich halte einen Vortrag über natürliche Vitalstoff-Grundversorgung in der VHS. (Wurde abgesagt)
  9. ✅ Ich veranstalte das Seminar Mut-Kraft, damit viele Menschen ihre übermäßigen Ängste und Sorgen lösen.
  10. ✅ Ich beschäftige mich mit SEO und Google, damit meine Webseite besser gefunden wird.
  11. ✅ Ich versende monatlich meinen Newsletter.
  12. ✅ Ich bearbeite die TCS-Kurse von Judith Peters, The Blog Bang, Newsbetter und Freebie-o-rama.
  13. ✅ Ich treffe mich sechsmal mit anderen Unternehmerinnen in der Sauna.
  14. ✅ Ich nehme an regelmäßigen Zoomtreffen mit Mitgliedern des Schreib-Camps teil.
  15. ✅ Ich absolviere eine zweitägige Supervision der Heilenergetik in Straubing.
  16. ✅ Ich tausche mich regelmäßig mit meinem Blog-Buddy Alessa per Zoom oder Telefon aus.
  17. ✅ Ich vernetze mich mit den anderen Bloggerinnen und TCS-Mitgliedern und kommentiere fleißig.
  18. ✅ Ich buche ein Hotel in Stuttgart, zum Live-Treffen der TCS-Mitglieder.
  19. Ich gewinne mindestens 10 Geschäftspartner für mein Projekt, „Mehr Energie für mehr Lebensqualität.“ (Daraus wurde leider nichts)
  20. ✅ Ich überarbeite vier bestehende Blogartikel und optimiere sie.
  21. ✅ Ich halte in meiner Küche einen Frühjahrsputz.
  22. ✅ Ich erledige meine Arbeiten für die Einkommenssteuer.
  23. ✅ Ich nehme am 2. Female Empowerment Conference, als Speakerin teil.
  24. ✅ Ich verlinke andere Bloggerinnen in meinen Blogartikeln.
  25. ✅ Ich säe in meinem Gewächshaus Gemüsepflanzen aus.
  26. ✅ Ich gestalte im ersten Quartal ein neues Freebie.
  27. ✅ Ich freue mich auf gemeinsame Feuerrituale mit Anita Agnes Aumer.
  28. ✅ Ich erstelle einen Onlinekurs auf einer Onlineplattform.
  29. Ich erstelle eine neue Newsletter-Automation. (Wird nachgeholt)
  30. ✅ Ich besuche maskiert einen Weiberfasching mit meinen Freundinnen.
  31. ✅ Ich gestalte in einem Kindergarten einen Aktiv-Abend über Achtsamkeit.
  32. ✅ Ich beginne das 9. Grundlagenseminar der Heilenergetik.

Viele dieser Aufzählungen geschehen einfach von selbst und ich muss nur abwarten und die Punkte abhaken. Manche jedoch sind mit viel Arbeit und Aufwand verbunden, die ich mit Fleiß und Engagement angehe. Da bin ich sehr diszipliniert und fokussiert, um meine Ziele nicht aus den Augen zu verlieren. Wenn etwas nicht klappt, wird einfach dran gehängt, da bin ich ganz entspannt, denn mein Leben hängt davon nicht ab. Ich nutze halt diese Schubkraft, damit ich mich bei gegebener Zeit etwas zurücklehnen und mich an meinen Erfolgen erfreuen kann.

Alles, was ich erledigt oder abgeschlossen habe, bekommt einen grünen Haken.

Wie ist es bei dir? Hast du dir Ziele gesetzt oder Wünsche, die du in einer bestimmten Zeit erreichen möchtest? Ich freue mich über einen regen Austausch.

Interview mit Ursula Simon

Du bist nicht allein!

Du bist nicht allein, ist ein Format, das Menschen Mut macht und durch die Geschichten vieler starken Frauen inspiriert und zur Veränderung animiert. Niemand ist allein, denn wir sind alle verbunden und das können wir wahrnehmen. Ursula Simon hat dies ins Leben gerufen und möchte Wegbegleiterin sein, um wieder Lebensfreude und Leichtigkeit zu erwecken.

Ich freue mich sehr, dass mich die wunderbare und lebensfrohe Ursula Simon zu diesem Interview eingeladen hat. Zur Reihe, „Du bist nicht allein,“ interviewt sie starke Frauen, die sich auf dem Weg gemacht und ihre Herausforderungen gemeistert haben. Dadurch gibt sie Impulse für ein glückliches Leben.

Ein Interview mit Ursula Simon

Hier kannst du das Video vom Interview auf YouTube anschauen.

Das ganze Interview kannst du dir hier anhören.

Das Interview als Text

Ursula:

Grüße dich liebe Anita es ist so schön, dass du dich auch bereit erklärt hast, jetzt hier in dieser Reihe mitzuwirken du bist nicht allein in dieser Reihe von Frauen für Frauen und natürlich auch die lieben Männer die das hören und sehen. Wir zwei haben irgendwie eine ganz besondere Verbindung finde ich. Wir kennen uns gar nicht so wirklich gut und haben uns in echt, physisch noch nie getroffen. Aber in den sozialen Medien sind wir sehr verbunden und liken uns gegenseitig und kommentieren immer wieder. Das finde ich so schön und besonders. Da merkt man wieder, es kommt gar nicht drauf an, sich immer zu treffen. Auf eine gute Vernetzung kommt es an und deswegen begrüße ich dich jetzt ganz herzlich und ich bitte dich liebe Anita, dass du dich jetzt mal kurz vorstellst.

Anita:

Vielen Dank liebe Ursula für die Einladung zu dem Gespräch und herzlich willkommen allen Zuschauern und Zuhörern. Ich bin die Anita Griebl, 56 Jahre alt, bin verheiratet, habe zwei Kinder, lebe und arbeite in Niederwinkling in Niederbayern, am Fuße des bayerischen Waldes. Das ist ein Gebiet zwischen Donau und bayerischer Wald. Ich bin Heilenergetikerin, Sinncoach und sinnanalytische Aufstellungsleiterin und in meiner Arbeit begleite ich Menschen zu mehr Freiheit, Leichtigkeit und Lebensfreude. Speziell nach meiner Vision unterstütze ich zum inneren Frieden zu kommen, damit mehr Frieden in den Familien ist und großflächig Frieden entsteht. Mein wichtigster Ansatz ist, möglichst viele Menschen dahin zu begleiten.

Ursula:

Schön, da sind wir uns ja sehr ähnlich, weil letztendlich ist es bei mir auch das Thema, wirklich alles Innere freizulegen dieses Licht, die Kraft freizulegen, damit man ganz im Frieden leben kann. Wirklich auf unserem Platz in dieser Welt zu wirken, um anderen wieder dienen zu können. Mein Traum ist es, dass irgendwann Weltfrieden herrscht, was vielleicht ein schöner Idealismus ist. Es geht ja in der Reihe darum, dass alle Frauen so ein Stück weit, von sich erzählen und von sich preisgeben, was sie erlebt und gemeistert haben. Manchmal muss man sich vom Leben durchrütteln lassen, bevor man ganz in seiner Kraft stehen kann. Was war es denn bei dir, was du durchwirkt hast in deinem Leben? Was willst du uns von dir erzählen?

Anita und Ursula Simon im Interviewgespräch
Im Interview mit Ursula Simon per Zoom.

Von der Depression zur Heilenergetikerin

Anita:

Das, was mich auf den Weg gebracht hat, zur Heilenergetik zu kommen oder überhaupt in meine Persönlichkeitsentwicklung, war vor 20 Jahren eine Depression. Von einem Tag auf den anderen war ich nicht mehr ich selbst. Es war plötzlich so eine innere Unruhe in mir, die nicht mehr wegging. Ich habe dauernd geweint und wusste nicht, was mit mir passiert. Daraufhin habe ich mich intensiv mit dieser Krankheit auseinandergesetzt und mich in ärztliche Behandlung gegeben. Sehr schnell habe ich erkannt, dass Medikamente für mich keine Dauerlösung sind, und ging weiter auf die Suche nach Alternativen. Gespräche mit Betroffenen haben mir geholfen, zu verstehen und als typischer Skorpion habe ich vieles hinterfragt.

Ich wollte mich mit dem nicht zufriedengeben und habe Bücher gelesen und Seminare besucht. Nur das Wissen allein brachte mich kein Stück weiter, deshalb entschloss ich mich, das Heilenergetik-Seminar im entfernten Frankenthal im Rheinland bei Stefanie Menzel zu besuchen. 2011 begann ich diese Ausbildung als Heilenergetikerin. Dort bekam ich das Werkzeug der Energiearbeit an die Hand, um all meine Probleme zu lösen. Es waren Tools, um meine emotionalen Belastungen zu lösen, aus übermäßiger Wut, Trauer, Scham, Trotz und Ängsten auszusteigen und mich davon zu befreien.

Es entstand ein Drang, dieses Wissen in die Welt hinaus zu tragen, damit viele Menschen davon profitieren und dieses Werkzeug nutzen können. So habe ich nach meiner Ausbildung begonnen, Vorträge und Seminare anzubieten. Schließlich habe ich mich 2017 als Heilenergetikerin selbstständig gemacht. Das ist es jetzt, was mich erfüllt und was ich liebe und nicht mehr belastet. Es beflügelt mich regelrecht und geht seither ständig bergauf. Ich schließe im Januar 2024 das siebte Jahr meiner Selbstständigkeit ab, indem bekanntlich alle sieben Jahre Veränderungen anstehen. Mal schauen, was da noch kommt.

Ursula:

Das finde ich spannend, weil gerade Depression und du sagst ja, das war ziemlich heftig, wenn du so ganz unten warst. Medikamente, die nimmt man ja nicht sofort und es ist, glaube ich für Menschen gar nicht einfach, da raus zu kommen. Wenn du so ganz unten hängst, da kann dir ja von außen niemand helfen. Da nützt kein Mut machen oder zu etwas bewegen, da geht oft gar nichts mehr, da ist es ja ganz dunkel im Innen und im Außen. Was war denn bei dir so der Wendepunkt, kannst du den an irgendwas festmachen?

Damit die Kinder nicht leiden

Anita:

Der Wendepunkt war bei mir, dass meine Kinder sehr darunter gelitten haben. Sie waren damals acht und elf Jahre alt. Ich wollte eine glückliche Familie haben, was es ja war, jedoch konnte ich nichts gegen meine gesundheitlichen Probleme tun und war ohnmächtig meiner Situation gegenüber. Durch meine Lethargie und meiner fehlenden Energie haben alle Familienmitglieder unter meiner Erkrankung gelitten.

Das war dann der Ansporn dies zu verändern. Im Seminar lernte ich meine unterdrückten Emotionen von Wut und Trauer zu, lösen und aus meinem Körper-Energie-System heraus zu bringen. Ich erkannte die belastenden Situationen meiner Biografie, an denen ich emotional gebunden war und deshalb mit Tod und Trauer nicht umgehen konnte. Meine Kinder sollten davon befreit werden, um nicht unbewusst meine energetischen Belastungen zu übernehmen und diese schwer zu tragen.

Ursula:

Das finde jetzt wichtig, deswegen habe ich dich das gefragt. Mein Wunsch ist ja, dass diese Videos mit den Frauen auch einen Mehrwert für andere geben. Es gibt ja so viele Menschen, die in der Depression feststecken. Nichts gegen Schulmedizin und nichts gegen den Weg, den ja in der Regel die meisten erstmal gehen. Viele hängen dann trotzdem fest und wie du auch sagst, das war nicht die Dauerlösung für dich.

Es war keine Dauerlösung an Medikamenten zu hängen und davon vielleicht abhängig zu sein ob physisch oder psychisch. Es ist wichtig, diese Ebene zu wechseln und zu sagen, da ist doch viel mehr dahinter. Da gibt es Themen, die irgendwo in mir stecken, die nicht frei nicht erlöst sind. Das wichtigste dabei finde ich, eine Entscheidung treffen zu können und die Kraft zu haben wirklich was zu verändern. Das ist es ja, denn die Betroffenen sind energielos und kraftlos. Ich finde klasse, das du dich aufgerafft hast und gesagt hast, da muss sich was ändern. Es sind zwei Kinder da, die brauchen mich als Mama und ich hole mir jetzt Hilfe.

Alternative Wege

Menschen die das Video sehen, jetzt deine Geschichte hören also nicht auf dem Weg bleiben und hoffen, sondern sich aufraffen und alternative Wege suchen.

So wie bei dir erwächst dann ja oft was viel Größeres daraus. Bei mir war es MS eine unheilbare Krankheit. Unheilbar nein das habe ich bewiesen, weil ich wieder gesund geworden bin. Jetzt kann ich Menschen ganz anders helfen, weil halt diese tiefste Kraft in mir ist, die durch mich wirkt. So wie bei dir, wo du den Werkzeugkoffer voller Möglichkeiten hast, den du weitergeben kannst.

Wow so so schön, super Anita was ist es denn bei dir, wo du jetzt so sagst, das sind meine nächsten Schritte, da geht’s jetzt für mich hin, das steht jetzt bei mir an.

Anita:

Ich möchte die Heilenergetik noch weiterverbreiten, noch viel mehr Menschen erreichen und auch online anbieten, was ich offline als Seminare in Gruppen durchführe. Dazu möchte ich noch mehr in die Sichtbarkeit kommen und mich noch mehr im Internet zeigen.

Was mir noch aus dieser Depression herausgeholfen hat, war eine natürliche Vitalstoff-Grundversorgung. Denn das Serotonin in meinem Kopf wurde durch die Defizite in meinem Körper nicht mehr produziert, was schließlich zur Depression führte. Diese Vitalstoffe haben meinen Körper wieder aufgefüllt, damit er sich selbst wieder regulieren konnte. So habe ich mich entschieden, ein zweites Standbein aufzubauen und mit einem Netzwerk zusammenzuarbeiten. Dort empfehle ich die natürlichen Vitalstoffe, die als Obst-Gemüse oder Beerenpulver, getrocknet in natürlicher Form angeboten werden. Das ist ein sehr wertvoller Zusatz, besonders bei psychischen Problemen. Ich hatte das Glück dies rechtzeitig zu erkennen und anzuwenden.

Danke

Ursula:

Da haben wir ja wieder eine Gemeinsamkeit, denn ich habe 2015 auch mit Mikronährstoffen begonnen. Es ist reine Natur, höchste Qualität und geht darum, Stärken zu stärken und Schwächen zu schwächen. Der Körper kann dadurch wieder in seine Kraft kommen, sich regulieren und die Selbstheilungskräfte aktivieren. Es ist schön, weil wir beide auf der gleichen Spur unterwegs sind. Wow liebe Anita ich danke Dir von Herzen, mögen sich viele Menschen Mut machen lassen auch jetzt durch deine Geschichte durch deine Lösungen.

Deine Kontaktdaten sind unterm Video, wer gern mit dir Kontakt aufnehmen möchte, kann das machen. Ich wünsche dir von Herzen alles Gute, freue mich auf weitere Vernetzung die bleibt ja bestehen zwischen uns und euch allen, die ihr das Video jetzt schaut und hört von Herzen alles Liebe und Gute. Denk immer daran, du bist nicht allein!

Anita:

Ich möchte noch einen Tipp anschließen. Du bist nicht allein, denn du kannst dir Unterstützung holen, von jemanden wie Ursula oder mir. Du musst es nicht alleine schaffen und bekommst Hilfe, wenn du uns ansprichst.

Ich bedanke mich recht herzlich für dieses wunderbare Gespräch liebe Ursula und vielen Dank an alle Zuhörer und Zuschauer ja die da vielleicht was daraus ziehen, aus unserem Gespräch. Danke schön.

Ursula:

Gerne, danke dir und alles liebe euch Ciao.

Alles liebe Ciao.

Ursula Simon ist systemische Familientherapeutin, Autorin und Expertin für positive Lebensveränderungen.​ Auf Ihrem Youtube Kanal gibt sie regelmäßig Inspirationen für ein glückliches Leben und interviewt in der Reihe „Du bist nicht allein“ starke Frauen. Als Familien- und Hypnotherapeutin begleitet sie dich auf deinem Weg in ein gesundes, glückliches und erfolgreiches Leben.

Weitere Informationen Ursula

Website

Facebook

Instagram

YouTube Kanal

Hat dir das gefallen? Dann kannst du von weiteren Interviews lesen.

Das Motto im Jahr 2024

Mein Motto für 2024: Erfolg auf breiter Spur!

Um meinen Weg ins neue Jahr zu beginnen, entschied ich mich vorwärts zu schauen und mich vor allem auf mein Motto zu konzentrieren. Mein persönliches Motto für 2024 lautet: „Erfolg auf breiter Spur“. Nach der Frage in der Jahresrückblick- Blog-Challenge, war mir mein Motto sofort klar, ja es kam wie aus der Pistole geschossen aus mir heraus.

Während der kommenden 11 Monate will ich mein gelerntes Wissen anwenden, neue Erkenntnisse ziehen und meinen Zielen dadurch, einen Schritt näherkommen. Ich möchte meine Kompetenzen erweitern, neue Aufgaben annehmen und größere Herausforderungen angehen. Dieses Motto ermöglicht es mir, mir wirklich über meine Ziele Gedanken zu machen, sie zu visualisieren und zu überprüfen, was ich bisher erreicht und erarbeitet habe. Ich möchte nicht zulassen, dass meine Ideen still stehen bleiben.

Es war mir sofort klar, dass ich nicht länger hinter dem Berg halten möchte und alles gelernte auf die Straße bringen will. Das Vorjahr war für mich ein besonderes Lehrjahr, auch ein abwartendes Jahr. Denn ich wollte einiges umsetzen, was ich in unzähligen Online Angeboten gelernt habe. Jedoch konnte ich einige, gewünschte Projekte nicht verwirklichen oder abschließen.

Warum ich genau dieses Motto gewählt habe

Stehen bleiben kommt bei mir nicht in die Tüte, sondern weitergehen und das Leben interessant und erfolgreich zu machen. Als Heilenergetikerin und Seminarleiterin unterstütze ich Menschen in die bewusste Veränderung zu gehen und Herausforderungen zu meistern. Deshalb bin ich so getrieben und halte mich selbst an ein Zitat von Henry Ford, der auf ständige Veränderung hinweist. Wenn es zu gemütlich wird, suche ich mir eine neue Herausforderung, die mich wachsen lässt. Das Leben ist ständige Veränderung, wehren wir uns nicht dagegen.

Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist.“

Henry Ford

Schon längere Zeit kreise ich um das Thema Online Business und möchte einen Onlinekurs starten. Ich habe mir viel Wissen angeeignet und mehrere Webinare besucht, um mich dafür vorzubereiten. Jetzt ist es an der Zeit und ich verfolge mein Motto: Erfolg auf breiter Spur. Das was ich in Präsenzseminare anbiete, möchte ich auch digital anbieten. Es geht dabei um Energiearbeit und Gefühlsarbeit, was bedeutet, emotionale Belastungen, die an vergangene Situationen gebunden sind nachhaltig aufzulösen. Dadurch wird vorher gebundene Energie frei und steht für die Lebensgestaltung wieder zur Verfügung.

Deshalb will ich noch produktiver sein und meine Hürden auf der Autobahn, anstatt auf Feldwegen, überspringen. Es gab im letzten Jahr Momente, in denen mich ein leichtes Ziehen im Rücken vor dem Start zurückgehalten hat. Dieser Impuls ließ mich auf meine Intuition vertrauen und das Projekt fallen zu lassen. Nachdem ich viele Erfahrungen gesammelt habe, bin ich nun bereit für den Start.

Was mein Jahresmotto für mich bedeutet

Dieses Jahr ist anders, ich möchte durchstarten und es wird funktionieren. Es ist meine Vision, einen Kurs zu beginnen, der anderen Leuten hilft und mich gleichzeitig erfüllt. Ich will gute Ergebnisse, ein zufriedenes Gefühl und ein neues Netzwerk aufbauen. Es steht noch einige Arbeit bevor, zunächst kommt eine starke Idee und dann die fokussierte Umsetzung. Eine breite Spur schafft Struktur, auf der ich mich orientieren kann und in die Umsetzung gehen kann.

Als spontane und mutige Person weiß ich, wenn ich mir etwas vornehme und Energie reingebe, kann ich sehr produktiv sein. Oft setze ich sehr schnell um, was mir in den Kopf kommt. Jetzt nutze ich die Zeit, der hohen Energieschwingung und den Schwung des neuen Jahres, um meine Pläne in die Tat umzusetzen. Dieses Jahresmotto bedeutet für mich dranbleiben und mir die Zeit gut einzuteilen. Außerdem ermöglicht es mir, die Verwirklichung meiner Projekte und Pläne.

Schon früher habe ich durchgezogen, was ich mir vorgenommen habe und meine ganze Energie hineingesteckt. Diese Ziele waren von Erfolg gekrönt und in kurzer Zeit erledigt. Da bin ich sehr fokussiert und konsequent. Zum Beispiel habe ich mir letztes Jahr vorgenommen, in jedem Monat einen Blogartikel zu veröffentlichen, was ich konzentriert durchgeführt habe.

Was tue ich, um meinem Motto 2024 gerecht zu werden

  • Im Neuen Jahr bin ich in die The Content Society, von Judith Peters eingestiegen. Dort bekomme ich einige Hilfen rund um Technik und Onlinebusiness. Das ist für mich der erste Schritt, kompetente Ansprechpartner zu haben, um mögliche Probleme sofort aus dem Weg zu schaffen.
  • Abermals habe ich mir vorgenommen, mindestens drei Blogartikel im Monat zu schreiben. Mit der Jahresplanung von TCS sehe ich da überhaupt kein Problem, dies zu erreichen.
  • Meinen Newsletter zu überarbeiten und neue Automationen zu erstellen, ist ein weiters Ziel, dass ich in dieser genialen Comunity erreichen kann. Dafür gibt es in der TCS extra Tools und Informationen.
  • Auch für Onlineseminare gibt es dort Experten, die ihre Erfahrungen weiter geben und mich unterstützen, das umzusetzen was ich mit vorgenommen habe.
  • Sozial Media Postings die Mehrwert bieten und Menschen helfen, will ich vermehrt einsetzen, um meine Reichweite zu erhöhen.
  • Die Struktur für mein Buch zu erarbeiten und die Texte zu optimieren und auszuarbeiten kann ich in der Gemeinschaft gut erreichen. Besonders, weil viele erfahrene Autorinnen und Lektorinnen in der Gruppe sind, von denen ich viel lernen kann.
  • Und zu guter Letzt möchte ich mein Netzwerk ausbauen, eine neue Facebookgruppe gründen und neue Teampartner zu gewinnen.

Ob ich meinem Motto gerecht geworden bin erkenne ich am Jahresende, wenn ich meinen Jahresrückblick schreibe. Sei gespannt, ich erzähle dir wie es war. Oder du liest meine Blogartikel, dann kannst du meine Weiterentwicklung miterleben. Ich freue mich über einen Austausch mit dir, vielleicht ist dein Motto ähnlich?

Anita Griebl herzlich mit rotem Herz

Energiereiche Grüße Anita

Energiearbeit der neuen Zeit

Energiearbeit der neuen Zeit

Energiearbeit in dieser Zeit ist ein vielfältiges Thema, das neue Wege erfordert. Heutzutage ist es wichtiger denn je zu verstehen, wie man Energie auf einer höheren Ebene nutzt, und dadurch mehr über unsere Beziehung mit der Welt und den Menschen in unserem Leben lernt.

Ich freue mich sehr, ein Interview mit der beeindruckenden und inspirierenden Stefanie Menzel präsentieren zu dürfen! Werfen wir einen Blick in die Arbeit und das Wirken von Stefanie und erhalten Einblicke und Anregungen für die Bewältigung einer ganz besonderen und hochschwingenden Zeitqualität.

Ein Interview mit Stefanie Menzel

Hier kannst du das Video vom Interview, auf YouTube anschauen.

Das ganze Interview kannst du dir hier anhören.

Anita:
Herzlich willkommen zum Interview mit einer ganz besonderen und wunderbaren Frau, Stefanie Menzel

Stefanie Menzel ist Mentorin, Autorin, Mutter von 4 Kindern, Gründerin der Heilenergetik und der Heilenergetik-Akademie und seit über 20 Jahren Coachin für Persönlichkeitsentwicklung. Ich freue mich, dass du dabei bist liebe Stefanie, herzlich willkommen.

Stefanie:
Ja, ich danke dir für die Einladung und freue mich auf unser Gespräch.

Stefanies Energiearbeit

Anita:
Liebe Stefanie, du bist schon viele Jahre energetisch unterwegs. Magst du uns etwas über dich und deine Arbeit erzählen und was du in der Energiearbeit machst.

Stefanie:
Energiearbeit ist ein wichtiger Bestandteil meines Lebens. Ich habe Abitur gemacht und Naturwissenschaften studiert und durfte meine Antworten finden. Um eine westliche Philosophie zu entwickeln um stärker und kraftvoller zu werden, habe ich mich mit der Anthroposophie von Rudolf Steiner beschäftigt. Mit meiner Hellsichtigkeit und Hellsinnigkeit habe ich mehr darüber erfahren, dass Materie nicht alles ist und welche Verbindung zur Psyche besteht. Mit der Heilenergetik habe ich einen westlichen Ansatz geschaffen, der ganz neutral spirituell ist und im Alltag leicht integriert werden kann. Meine Kinder sind erwachsen und machen ihren eigenen Weg. Ich forsche weiter mit den neuen energetischen Veränderungen, um zu schauen, wie die Zukunft aussehen kann und wie wir leichter und nachhaltig leben können. Die Energiearbeit ist somit eine Lebensaufgabe.

Im Interview mit Stefanie Menzel

Anita:
Magst du noch ein bisschen was erzählen, wie du arbeitest, wie du das machst. Wie sieht deine Arbeit im Alltag aus.

Stefanie:
Ich bin schon seit meiner Kindheit hellsichtig und im Laufe meines Lebens begann ich, meine Fähigkeiten weiter zu erkunden. Ich erforschte westliche, östliche und religiöse Philosophien, befasste mich mit Quantenmechanik und Quantenphysik und erkannte Wege, die unsere eigene Physik überschreiten. Meine Arbeit konzentriert sich auf unser Energiefeld, zum Beispiel Prägungen, die wir in jungen Jahren aufnehmen und energetisch speichern. Ich unterstütze Menschen dabei, Blockaden zu lösen, die Krankheiten, soziale und finanzielle Schwierigkeiten aufweisen. Dazu verwende ich mentale Begleitung und führe außerdem Gespräche und Aufstellungen durch, um die Blockaden aufzuklären.

Anita:
Du bist ja meine Mentorin. Also ich habe bei dir vor über 10 Jahren die Heilenergetik kennengelernt und habe die Ausbildung dazu gemacht und auch den Sinn Coach und die sinnanalytische Aufstellungsleiterin.

Was ist seit diesen 10 Jahren energetisch passiert, was hat sich denn großflächig für uns Menschen verändert? Kannst du da ein bisschen drauf eingehen, wenn wir etwas zurückschauen, was war damals und was ist jetzt anders?

Energiearbeit der neuen Zeit mit Stefanie Menzel
Das YouTube Tumbnail zum Interview

Aktuelle Veränderungen der Energieschwingungen

Stefanie:
Mein Ziel ist es, Menschen dazu zu befähigen, ihren Weg zu verstehen und zu erkennen, dass es mehr gibt als nur materielle Dinge. Blockaden lassen sich lösen, indem man versteht, dass man als Seele auf der Erde inkarniert ist, die Erfahrungen braucht, um sich weiter zu entwickeln. In den letzten Jahren vollzieht sich ein enormer Wandlungsprozess, der das ganze Universum betrifft. Unsere Erde, ihr Energiefeld, ihre Schumannfrequenz werden ebenso beeinflusst wie unser Magnetfeld. All das hat Auswirkungen auf unsere Aura und Energiefeld und selbst auf DNA- und Zellebene. Wir erleben ein neues energetisches System, das uns neu definiert und uns neu finden lässt. Die Corona-Krise fungiert in dem Prozess als Katalysator und löst alte Strukturen auf. Dadurch erhalten wir die Möglichkeit, uns neu zu definieren und als geistige Wesen wahrzunehmen, um unsere Aufgabe auf der Erde zu erfüllen. Wir befinden uns derzeit in einer schwierigen Zeit, aber laut astrologischen Vorhersagen werden wir auf ein neues energetisches Niveau aufsteigen und härtere Prozesse durchlaufen. Als Forscherin ist es meine Aufgabe, diesen Wandlungsprozess zu begleiten und Menschen dabei zu helfen, ihren Weg zu finden.

Anita:
Was macht dich denn so besonders in deiner Arbeit? Es gibt ja viele Energiearbeiter, was ist in deiner Arbeit so anders wie bei anderen, was macht dich so besonders oder einzigartig?

Besonderheit von Stefanie

Stefanie:
Ich glaube, meine Bodenständigkeit unterscheidet mich von anderen. Im Alltag steht Spiritualität für mich an erster Stelle. Ich vertrete die Philosophie, dass es in schweren Zeiten keine Gurus mehr braucht, sondern jeder selbst für sein Leben verantwortlich ist. Meine Arbeit ist, die Menschen darin zu unterstützen. Ich bin nicht bereit, mich als Guru aufzuspielen oder Leuten zu folgen, die mich permanent anhängen. Angstfreiheit und Realitätssinn sind schließlich mein Antrieb.

Anita:
Stefanie du gibst ja vieles freigebig her und stellst es kostenlos zur Verfügung. Du machst Podcasts, du hast Bücher geschrieben und du begleitest in Gruppen die Menschen und beantwortest viele Fragen. Vieles hast du auch auf deiner Webseite kostenfrei zum Download bereitgestellt. Vielleicht hast du noch eine Botschaft oder möchtest noch was sagen, was hilfreich ist für die Menschen die jetzt dieses Video sehen oder das Interview anhören.

Energiearbeit im Interview
Ein Treffen mit Stefanie Menzel

Kostenfreie Impulse der Energiearbeit

Stefanie:

Aktuell steht uns kostenfreies Wissen dank der Künstlichen Intelligenz zur Verfügung. Es ist auch möglich, Kontakt zur Schöpfungsebene aufzunehmen, um die eigene Selbstheilung aktivieren zu können. Die Zukunft wird dadurch bestimmt, dass man nicht mehr zum Geldverdienen arbeiten muss, sondern sein Herzblutprojekt verfolgen und das Geld wird nur noch eine untergeordnete Rolle spielen. Ich teile mein Wissen deshalb kostenfrei, um dazu beizutragen. Jeder kann mehr auf sein Herz und seine innere Stimme lernen zu hören und so die Eigenverantwortung für seine Lebensfragen selber in die Hand nehmen und loszulassen.

Anita:
Ja, sehr schön. Das war jetzt sehr aufschlussreich. Dieses Interview hat mir sehr gefallen und ich denke, jeder, der sich das anschaut, hat was davon, bekommt ein etwas anderes Bewusstsein.

Wir sind ja beide Bewusstseinsarbeiter, wir bringen das Bewusstsein in die Welt, so ist es, und dann kann jeder entscheiden, wie geht er damit um, und das finde ich so wichtig. Die Energiearbeit ist mir auch sehr wichtig, das ist ja unser beider Thema. Bei mir ist es „Reich an Lebensenergie“, diese Energie wieder zu bekommen, die vorher abgespalten, weggesteckt, weggedrückt wurde.

Vielen herzlichen Dank liebe Stefanie, von Herzen Dankeschön für dieses Interview, ich habe mich sehr gefreut. Vielen Dank an alle die zuschauen und die das integrieren oder einfach sich Gedanken darübermachen und damit mehr ins Bewusstsein kommen.

Danke

Stefanie:
Ich danke dir und hoffe auch, dass die Menschen da was von mitnehmen können und freue mich natürlich, wenn ihr auf meiner Webseite schaut oder in den Telegram-Kanal kommt. Ihr seid von Herzen gerne eingeladen und ich denke, wir sind alle auf dem Weg. Das ist einfach eine schöne Zeit, auch wenn man sie aus der Perspektive anschaut. Sie bringt uns auch ganz viel Kraft und Zuversicht und positive Ausrichtung. Das wünsche ich natürlich allen, jetzt auch für die nächste Zeit noch, die ja unter Umständen für den einen oder anderen auch sehr anstrengend sein kann. Ich wünsche alles Liebe auf jeden Fall.

Anita:
Es gibt immer einen Weg. Dankeschön, Stefanie, danke an alle Zuhörer und Zuschauer.

Stefanie gibt hilfreiche Tipps, Übungen und Meditationen, erklärt bodenständig und verständlich die spirituellen Zusammenhänge des Lebens in zahlreichen Videos und Podcasts, um dir einen Weg zu zeigen, dich selbst anzunehmen und zu verstehen, um dich endlich von traditionellen Beschränkungen zu befreien und um dein wahres Potenzial zu entdecken und zu leben!

Weitere Informationen:

 www.stefaniemenzel.de

 www.facebook.com/StefanieMenzel.de/

https://www.instagram.com/menzel_stefanie/

https://www.youtube.com/@StefanieMenzel

Einzigartig? Ich doch nicht!

In der Kindheit sehr zurückhaltend, unauffällig und unscheinbar versteckte ich mich oft hinter Personen, um ja nicht gesehen zu werden. Für mich war es ein Graus in der Klasse vor der Tafel zu stehen. Da hatte ich zuviele negative Erfahrungen machen dürfen. Einzigartig? Ich doch nicht! Es war für mich unmöglich, mich zu zeigen oder gesehen zu werden.

Kennst du auch das Gefühl, unbedeutend und unsichtbar zu sein? Niemand beachtet dich und du fühlst dich wie eine graue Maus in die Ecke gestellt?
Lange Jahre fühlte ich mich als nichts Besonderes, wie eine Blume, über die einfach hinweggetrampelt wurde.
Heute empfinde ich jeden Menschen als einzigartig und wunderbar und ich kann verstehen, dass manche Personen mit Tattoos und Piercings ihre Einzigartigkeit zeigen wollen. Schließlich wurden wir meines Erachtens, zu Schulzeiten in einen Topf geschmissen, sollten alle gleich sein. Als Erwachsene dürfen wir unsere Besonderheiten erst wieder hervorholen und beweisen.
Die intensive Beschäftigung mit mir selbst führte dazu, dass ich meine außergewöhnlichen und individuellen Talente erkennen und ausleben durfte. Durch meine eigenen Erfahrungen kann ich heute die Begleiterin für die Entwicklung und Persönlichkeitsentfaltung von Hilfesuchenden sein. Ich zeige jeder Person ihre Einzigartigkeit auf und kann nun selbst zu mir sagen: „Ich bin einzigartig!“

„Das muss ich ausstrahlen“, sagte ich zu mir, als ich von Claudia Friederich angeschrieben wurde, ob ich als Interviewpartnerin, in ihrem neuen Podcast „DU BIST EINZIGARTIG“, teilnehmen möchte.
Spontan sagte ich zu und wir trafen uns per Zoom zu einem wunderschönen Gespräch.

In diesem Blogbeitrag erfährst du etwas über meine Einzigartigkeit im privaten und beruflichen Bereich und wie ich dies auslebe. Claudia begann mit dem Gespräch und stellte mir unter anderem diese Fragen:

Podcast Claudia Friederich, „DU BIST EINZIGARTIG“!

Das YouTube- Video mit dem Interview von und mit Claudia Friederich

Herzlich willkommen zum Podcast Claudia Friederich hier in der Reihe
„Du Bist Einzigartig“.
Hier interviewe ich Frauen, die den Mut gehabt haben, in die Selbstständigkeit zu gehen. Sie inspirieren, sie motivieren und sie tragen ihre Botschaft in die Welt. Und heute habe ich eine ganz besondere Gästin, Anita Griebl ist heute bei mir.
Herzlich willkommen, Anita!

Anita
Vielen Dank, liebe Claudia, für die Einladung und herzlich willkommen den Zuhörern.

Claudia
Schön, dass du da bist, liebe Anita. Magst du uns kurz erzählen, was du genau machst?

Stelle dich bitte kurz vor- wer bist du?

Anita
Ich bin die Anita Griebl, bin 55 Jahre, verheiratet, habe zwei erwachsene Kinder, lebe und arbeite in Niederwinkling in Niederbayern. Ich bin Heilenergetikerin, Sinn-Coach, Emotionscoach und Wutexpertin. Alles zusammen ist Energiearbeit, denn ich arbeite mit Energien, die überall spürbar, jedoch für das bloße Auge nicht sichtbar sind. In meiner Arbeit unterstütze ich Menschen, mit Herausforderungen im gesundheitlichen, beruflichen, finanziellen oder im privaten Bereich. Dabei führe ich sie zu mehr Leichtigkeit, Freude, Lebenskraft und Energie, damit sie ihre aktuellen Herausforderungen meistern können. Und das ist eine so bereichernde Arbeit für mich.

Claudia
Sehr, sehr schön. Sehr interessant, was du da machst, Anita. Und erzähl uns doch mal, wie war dein Weg? Wie hast du es geschafft, den Weg in die Selbstständigkeit?

Was hat dich bewegt in die Selbstständigkeit zu gehen?

Anita
Begonnen hat das Ganze mit meiner Erkrankung eine Depression, indem ich im Jahre 2004, energetisch in ein tiefes Loch gestürzt war und nicht mehr wusste, was mit mir geschah. Ich war handlungsunfähig und konnte mich dieser Situation gegenüber, nicht wehren. Zwar gab es schon Vorzeichen, hatte jedoch nicht darauf gehört. So wurde daraus eine psychische Erkrankung, die mich völlig vereinnahmte. Für mich war dies ein Hinweis auf eine längst fällige Veränderung. Schließlich habe ich mich nach kurzer Zeit wie Münchhausen, beim Schopf gepackt und wieder aus der Erkrankung heraus gezogen. Denn Medikamente und Therapien konnten mir nicht helfen, so musste ich selbst tätig werden. Auf der Suche nach alternativen Heilmethoden habe ich verschiedene energetische Ausbildungen absolviert, um eine hilfreiche Möglichkeit zu meiner ganzheitlichen Heilung zu finden.

Durch die Heilenergetik bin ich so richtig ins Tun, ins Umsetzen gekommen lernte aus Ohnmachten auszusteigen, Ängste aufzulösen und Erwartungen zu trennen. Neue Energien kamen wieder zum Vorschein, die zuvor in unterdrückten Emotionen gespeichert waren. Mein Glück war, dass ich dran geblieben bin, und umgesetzt habe, was zu meiner Veränderung wichtig war. Es entstand mein Herzensanliegen, vielen Menschen zu helfen und sie zu unterstützen, um ihre Probleme zu lösen.
Als Erste, die die Heilenergetik in unsere Gegend gebracht hat, machte ich über ein Jahr lang die Ausbildung zur Heilenergetikerin, bei Stefanie Menzel im Rheinland. Ich war total begeistert davon und bekam den Drang, das neue Wissen großflächig in Vorträgen zu verbreiten. Ich war so erfolgreich, dass ich mich bald darauf selbstständig gemacht habe. Seit 6 Jahren unterrichte ich nun in Seminaren die Grundlagen der Heilenergetik.

Claudia
Unglaublich!
Und der Weg jetzt zur Selbstständigkeit, war das für dich ganz klar oder gab es da irgendwelche Stolpersteine, die dich behindert haben oder irgendwelche Menschen von außen, die gesagt haben, was machst du jetzt da oder war da irgendwas bei dir oder ging das einfach, flutschte das jetzt so, weil du diese energetische Arbeit machst, dass du sagst, das kommt an mich gar nicht ran? Wie war das bei dir?

Welche Stolpersteine hattest du?

Anita
In früherer beruflichen Situation fühlte ich mich eingeschränkt und handlungsunfähig und stand nicht mehr hinter dieser Firmenphilosophie. Das passte einfach nicht mehr zu mir und ich merkte, dass mich diese Arbeit besonders schlaucht, jedoch die Energiearbeit mich regelrecht beflügelt und stärkt. Das nahm ich zum Anlass und machte mich 2017 selbstständig und war seitdem nicht mehr krank.
Ich übe jetzt eine Tätigkeit aus, die ich liebe, die mich begeistert und erfüllt.
So habe ich viel Energie, die ich an andere weiter geben kann.

Claudia
Wahnsinn, das ist ja wirklich ganz, ganz toll und das inspiriert natürlich auch sicherlich unsere Zuschauerinnen und Zuschauer, die ja vielleicht auch die ein oder andere jetzt gerade den Gedanken fasst, sich selbstständig zu machen. Und dass es eben auch Wege gibt, die mit Leichtigkeit gegangen werden können, auch wenn vielleicht vom Außen her manchmal irgendwelche Dinge kommen, die nicht so leicht sind. Aber genau das ist ja die Herausforderung, die wir uns stellen. Und ich würde jetzt dir gerne die Frage stellen, Anita, was genau, also die Essenz von deinem Tun, deinem Schaffen, deinem Herzbusiness, was genau in deinem Herzbusiness macht dich so einzigartig? Hebt dich von allen anderen energetischen Menschen ab, die mit Energie arbeiten, die energetische Arbeit leisten? Was ist deine Einzigartigkeit?

Was macht dich als Unternehmerin einzigartig?

Anita
Meine Intuition und meine Wahrnehmungsfähigkeiten, die ich lebe. Dabei kann ich mich in andere gefühlsmäßig hineinversetzen und spüren, was derjenige fühlt. Auch sehe ich die Probleme und Blockierungen der Vergangenheit von dieser Person. Diese Schwierigkeiten kann ich zur Sprache bringen, um die negativen Gefühlsregungen aufzulösen. Dazu rollen oft die Tränen oder werden andere Gefühlsausbrüche sichtbar und erfahrbar. Ich zeige meinen Klient*innen die Übungen der Heilenergetik, damit sie sich aus Ohnmachten, Ängsten, Erwartungen befreien können.
Alles, was als belastende Gefühlssituation gespeichert ist, kann so aus dem Körper-Energie-System gelöst werden. Für die Teilnehmer*innen ist das sofort spürbar und sie gehen dann mit einem Lächeln, mit einem Strahlen wieder nach Hause.
Noch dazu kommt meine Fähigkeit als Psychophysiognomikerin, Gesichtleserin. Dadurch kann ich die nicht gelebten Potenziale in den Gesichtern erkennen. Was noch ausgelebt werden möchte, kann ich zur Sprache bringen, damit die Person ihre Persönlichkeit weiter entfalten kann.

Claudia
Wow, da ist ja ganz schön viel Potenzial in dir, dass du für andere Menschen auch freisetzt, dass sie ihr Potenzial leben können. Ganz, ganz toll, wie du das machst. Du bist ja die totale Mutmacherin, sehe ich ja auch. Wie schaut es bei dir als Mensch aus, was macht dich da einzigartig?

Was macht dich als Mensch einzigartig?

Anita
Du hast es schon angesprochen, ich bin sehr mutig und bin vor allem sehr spontan. Deshalb habe ich mich sofort entschieden, am Podcast teilzunehmen. Es ist auch meine Spontanität und dieser Mut, vorwärts zugehen, weiter zu gehen, mehr zu lernen, denn ich bin sehr wissbegierig. Ich höre einfach nie auf zu lernen, und das ist für mich wie ein Drang, Neues auszuprobieren. Manchen Menschen bin ich dann einen Schritt voraus, die ich unterstütze, selbst diese Schritte zu gehen, um ihre Ziele zu erreichen. Durch meine Spontanität hatte ich viele tolle Möglichkeiten, von Fernseh- und Radiobeiträgen, bis hin zu verschiedenen Interviews. Ich strahle meine Bereitschaft zu spontanen Aktionen aus und deshalb bekomme ich diese Angebote.
Besonders die Lebensfreude ist von großer Bedeutung, die wir vermehrt in unser Leben holen. Ich selbst lebe viele meiner Hobbys und Aktivitäten, wie Malen, Tanzen, aus und lebe es vor. In meinen Angeboten gibt es viele Möglichkeiten, die Lebensfreude zu intensivieren. z.B. Malseminare, Kräuterseminar. Es ist ein breites Spektrum, da findet jeder etwas Passendes, um seinen nächsten Schritt zu gehen.

Das folgende Zitat begleitet mich schon lange und seither halte ich mich daran.

„Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist.“

Henry Ford

Claudia
Unglaublich, wie du erzählst, dass du auch das, was du gelernt hast, anbietest. Wie dir die Energie die Kraft gegeben hat. Dass du das nicht für dich behältst, dass du auch den Wunsch hast, dass auch weiter zu tragen, damit viele Frauen und auch Männer von dir inspiriert werden, Mut zu haben und das zu tun, was sie glücklich macht und in die Leichtigkeit bringt. Ganz toll, wie du in deiner Arbeit wirkst und jetzt hast du die Möglichkeit unseren Zuhörerinnen und Zuschauerinnen die Botschaft, die du in die Welt trägst, jetzt hier kundzutun. Welche Botschaft hast du?

Welche Botschaft möchtest du mitgeben?

Anita
Ein Grundsatz von mir ist: „Der eine wartet, bis die Zeit sich wandelt, der andere wird aktiv und handelt“. Ich bin ein Mensch, der aktiv wird und handelt, und verändert, was nicht mehr passt, das gebe ich an meine Seminarteilnehmer*innen weiter. Du must selbst etwas für dich tun, weil das macht niemand für dich. Du kannst es zwar hinausschieben, jedoch holt es dich wieder ein und du musst dich doch mit deinen Themen auseinandersetzen. Wenn du selbst nicht klar kommst, dann suche dir Unterstützung und Hilfe. Jemand, der den nächsten Schritt mit dir geht, denn das ist was du brauchst. Wenn du dann diese Hürde überwindest, kannst du selbst leichter weiter gehen. Unser Leben läuft in Wellenbewegungen ab, ein ständiges auf und ab. Du kannst diese Wellen abflachen, damit alles leichter, einfacher und schöner wird.
Geh mutig deinen Weg, geh aus dir heraus, zeige dich und deine Einzigartigkeit.
Jeder Mensch ist für mich individuell und einzigartig.

„Der eine wartet bis die Zeit sich wandelt, der andere packt sie an und handelt“!

Dante Alighieri

Claudia
Wunderbar. Du sagst auch, dass es Zeit ist, dass die Menschen die Eigenverantwortung übernehmen. Dass sie nicht abwarten, dass andere Menschen die Entscheidungen treffen. Wenn sie am Boden liegen, Sorgen und Ängste haben, dass sie irgendwann aufstehen, ins Tun kommen und die Verantwortung für ihr Leben übernehmen. Ist das so richtig, wie ich das verstanden habe?

Es ist Zeit in die Eigenverantwortung zu kommen!

Anita
Ja genau so, niemand kann der Person helfen, wenn sie nicht den ersten Schritt macht oder die Entscheidung dafür trifft. Den ersten Schritt musst du selbst gehen. Wenn jemand zu mir kommt und nichts verändern will, dann kann ich dem nicht helfen. Erst nach dem ersten Schritt, funktioniert das. Dann habe ich die Möglichkeit Hilfesuchende weiter zu unterstützen.

Claudia
Ja Anita das ist sehr motivierend und inspirierend für unsere Zuschauerinnen und Zuschauer. Leider ist unsere Zeit schon zu Ende und ich möchte mich ganz herzlich für das Interview bedanken und dir für dein Tun ganz viel Kraft, Freude und und Leichtigkeit wünschen. Dass du ganz vielen Frauen inspirieren kannst, in diese Leichtigkeit zukommen und dass sie leben, was sie sind nämlich ihre Einzigartigkeit.
Ganz lieben Dank!

Anita
Vielen Dank liebe Claudia für diesen schönen Podcast und das nette Gespräch. Vielen Dank auch an alle Zuhörer und Zuschauer, dafür dass sie sich die die Zeit genommen haben, danke schön.

Ich habe mich sehr gefreut, dass Claudia mich für ihren Podcast ausgewählt hat. Das ist eine Bestätigung für mich, was ich ausstrahle. Sehr gerne unterstütze ich dich, deine Einzigartigkeit hervor zu holen, damit du dich annehmen kannst, wie du wirklich bist.

Lebst du schon deine Einzigartigkeit? Kennst du deine Potentiale? Möchtest du deine Hürden überqueren? Lass es mich wissen, dann bekommst du gerne weitere Informationen von mir.

Anita Griebl herzlich
Herzlichst deine Anita
Wutbearbeitung zur Gesundheitsvorsorge

Wutbearbeitung zur Gesundheitsvorsorge

Ein Interview mit Martina Kahlert, der LebenskräfTigerin, Coachin, Trainerin, Autorin und Psychotherapeutin. Sie beschäftigt sich mit verschiedenen tragenden Säulen für Gesundheit und Lebenskraft.

Ich habe die Martina bei den POWEROFWOMEN- Treffen in Deggendorf kennen gelent. Bei einem guten Essen und in netter Runde, kamen wir ins Gespräch. Wir tauschten Flyer und Kontaktdaten aus, um uns zu vernetzen. Da Martina so eine Gesundheitsexpertin ist und sich für meinen Wut-Pfad interessierte, verabredeten wir uns zu einem Interview für ihren Onlinekurs. Dieses wertvolle Gespräch möchte ich nicht vorenthalten und habe mich entschieden es als Blogbeitrag zu veröffentlichen.

Lebenspflege, Körperweisheit und mentale Gesundheit sind die wichtigsten Bausteine für ein glückliches und gesundes Leben.

Martina Kahlert

Martina: Liebe Anita ich möchte Dich herzlich begrüßen, ich freue mich sehr, dass Du da bist. Ich möchte Dich einladen, ganz frei, von der Leber weg zu erzählen, wie wir halt so sind in Niederbayern.

Martina stellte mir diese Fragen:

Die Geschichte des Wut-Pfad

Anita du bist Heilenergetikerin, Sinn-Coach und die Begründerin und Entwicklerin des Wut-Pfads.

Was ist denn die Geschichte hinterm Wut-Pfad? Möchtest Du ein bisschen über Dich erzählen und was dazu geführt hat, dass Du den Wut-Pfad entwickelt hast.

Anita: Den Wut-Pfad habe ich selbst entwickelt, weil wir in der Aufstellungsarbeit erkannt haben, dass bei den Teilnehmern sehr viel Wut zu spüren war und nur sehr schwer einen Ausdruck gefunden hat. So habe ich mir gedacht, ich mache im nahegelegenen Wald einen Pfad, einen Weg, den man gehen kann, während die Wutgefühle zugelassen werden. Durch Anregungen von verschiedenen Personen ist diese Idee in mir gereift, die ich sogleich umgesetzt und als Seminar angeboten habe. Dadurch, dass wir einen alten Stadel abgerissen haben, waren jede Menge alte Dachziegel vorhanden. So kam die Idee, die Wut-Emotionen auf so einen Dachziegel zu projizieren und eine Zeit lang zu tragen. So bringen wir die Wut ins Bewusstsein und ins Fühlen, denn der Dachziegel wird während der 20 Minuten ziemlich schwer. Später wird der Ziegel an einem Dachziegelberg im Wald zerbrochen. Die Stimme darf dort zum Ausdruck kommen, denn die Seminarteilnehmer dürfen dabei kräftig schreien. So kommt die ganze die Wut, der Groll der Ärger oder die Agression so richtig aus dem Körpersystem heraus. Das geschieht dann mit allen Sinnen, aktiv in Bewegung und ist dadurch sehr heilsam und nachhaltig lösend. Die Wutseminare veranstalte ich schon seit 2016, regelmäßig alle zwei Monate. Diese werden sehr gut besucht, und die Teilnehmer nehmen oft einen sehr weiten Weg auf sich, um ihre belastenden Emotionen aufzulösen. Sie kommen aus Österreich, Schweiz, Rheinland, Ruhrgebiet usw. Weitere Informationen über den Wut-Pfad findest Du hier.

Wo finden wir den Wut-Pfad?

Wo in welchem Gebiet ist denn dein Wut-Pfad? Wenn jemand unbedingt dabei sein möchte.

In Niederbayern, in Niederwinkling, das ist an der Autobahn A3 zwischen Regensburg und Passau und hat eine eigene Autobahnausfahrt. Das Wut-Pfad-Seminar lässt sich gut mit einem Urlaub verbinden. Übernachtungsmöglichkeiten gibt es in Pensionen in der Nähe, Pension zum Donauufer in Pfelling und im Hotel Buchners in Niederwinkling. Manche haben das mit anderen Seminaren kombiniert, z.B. Kräuter- oder Malseminar und mit einem Feuerritual, das sich gerade angeboten hat. Mitte Juni kann man das meist so kombinieren und einplanen. Weitere Informationen über das Seminarangebot gibt es hier.

Wie passt Frieden und Wut?

Geht Frieden und Wut zusammen oder passt das nicht zueinander?

Das passt total, weil wenn wir selbst nicht im Frieden sind, oder wütend, mit uns selbst nicht im Reinen sind, spüren wir Unzufriedenheit und Ablehnung. Wenn wir jedoch die Wut bearbeiten und lösen, entspannt sich unsere Situation und wir kommen in eine eigene Zufriedenheit. Dann fühlen wir uns angenommen, wertgeschätzt, geliebt und kommen in den Selbstfrieden, auch in den Frieden mit anderen.

Meine Botschaft oder meine Vision ist, möglichst viele Menschen zu erreichen und sie zu ihrer inneren Zufriedenheit zu führen, damit großflächig Frieden entstehen kann. Das ist so wertvoll und für mich die Lösung all unserer Probleme. So entsteht auch Frieden, das ist eine wunderbare Idee und passt zum heilsamen Raum, wo es darum geht, mit uns selbst in Frieden zu sein.

Krebs ist etwas, was sehr viel Unfrieden macht, soviel Kummer und tatsächlich mit einem Kriegszustand verglichen wird. Ich glaube dass ist einer der wichtigsten und heilsamen Schritte, dass wir mit dem ganzen Prozedere in Frieden kommen. Auch wenn es sich sehr schwer anfühlt. Ich glaube, dass solche Ansätze, wie Du mit dem Wut-Pfad, wenn Du sagst, wir tragen diese Schindel, das wird ja mit der Zeit ziemlich schwer, oder?

Wie läuft der Wut-Pfad ab?

Wie trägst du das eigentlich so in der Hand oder hast du einen Rucksack, oder wie läuft das ab?

Den Ziegel tragen wir in der Hand, manche nehmen sogar zwei, links und rechts. Du kannst sie auch übereinanderlegen oder zwickst sie seitlich in die Armbeuge. Das macht jeder auf seine Weise, denn wir gehen ca. 20 Minuten, in dem eigenen Wutgefühl. Jeder Teilnehmer ist mit sich in der Stille, mit seinen eigenen Wutsituationen und Gefühlen beschäftigt. Mit der Zeit wird der Ziegel besonders schwer. Dadurch werden die Wut-Emotionen bewusster, sichtbar, spürbar und erlebbar. Ein weiterer Ansatz in meiner Arbeit ist, wenn Wut vor allem mit Krebs in Verbindung steht, weitgehend die fehlende Selbstliebe, den geringen Selbstwert und das wenige Selbstvertrauen. Das ist für mich so ein Grundpaket, das fehlt den Personen, wenn sie sich selbst abwerten, mit sich selber nicht gut umgeht. Wenn wir uns selber nicht lieben und uns ablehnen, kann das manchmal in eine Krebserkrankung enden. Ich unterstütze Hilfesuchende dabei, die Liebe bei jedem Einzelnen wieder hervorzuholen, zu kräftigen und zu stärken. Informationen zum Wutseminar auf dem Wut-Pfad.

Krebserkrankung ist ja ein multifaktorielles Geschehen, so unterschiedlich wie Menschen sind, sind auch die Themen, die dahinter stehen. Das ist mit Sicherheit ein Teil, der eine Rolle spielt. Wenn es um Wut geht, dann denke ich mir, die muss ja irgendwo einen Sinn haben.

Macht Wut einen Sinn?

Der Mensch hat nichts eingebaut, was nicht irgendwie einen Sinn macht. Wie siehst Du das?

Auf alle Fälle, Wut ist ja dazu da, dass wir uns abgrenzen können, „Nein sagen“ dürfen, eine Grenze ziehen, wenn über uns hinweg bestimmt wird, wir nicht ernst oder wahr genommen werden. Wenn wir uns nicht anerkannt, nicht wertgeschätzt und nicht geliebt fühlen, kommt die Wut zum Vorschein und verstärkt sich. Wut ist also ein Hinweis zu reagieren, etwas zu verändern und wieder ins Gleichgewicht zu bringen. Sie ist vorallem wertvoll, um eine Veränderung einzuleiten oder eine Motivation zu haben. Wenn man das verstanden hat, dann hört die Angst auf.

Was ist Deine Erfahrung?

Was ist Deine Erfahrung dazu?

Menschen die zu mir kommen, können ihre Wut nicht spüren oder oft nicht zulassen. In meinem Seminar lernen sie ihre Wutgefühle kennen und annehmen. Die Emotionen von Ärger, Groll, Agressionen und Wut werden ins Bewusstsein gebracht, gefühlt und ernst genommen. Für viele ist der Umgang mit den unterdrückten Emotionen, fremd und ungewohnt. Wenn die Teilnehmer ihre Wut dann raus lassen, werden sie oft von ihren Gefühlen überwältigt. Sie werden von der neuen Energie, die dabei frei wird überrascht. Diese Energie stand vorher nicht zur Verfügung und kann ein überwältigendes Gefühl, von Entspannung und Befreiung, gepaart mit einem Schwindel hervorrufen.

Wenn jemand so richtig wütend war und das tatsächlich zum Ausdruck bringen konnte, hinterher merkt, wie müde man aber ist.

Im ersten Moment kann es sich etwas geschwächt und energielos anfühlen, bis die vorher gestaute Energie wieder zurückkommt. Diese Energie, die weggepackt war, steht dann wieder zur Verfügung. Lese auch meinen Blogbeitrag, Wie geht Wut-Pfad. Oder ein weiteres Interview mit Nellas Zellenkarusell, zum Thema Krebs und Wut.

Ich habe dich immer wieder beobachtet, denn wir kennen uns ja schon etwa drei Jahre. Für mich gehörst du zu den Menschen, die sehr integer sind. Du hast eine Art, wo ich weiß, auf dich kann man sich verlassen. Das schätze ich sehr an dir, eine bestimmete Art und Weise zu sein. Deshalb sitzt du auch hier mit mir im Interview.

Was ich auf deiner Homepage beobachtet habe, du hast ja gesagt, sie wird gerade neu gemacht, neue Angebote kommen dazu. Was mir da speziell aufgefallen ist, ist das Wort SINN- COACH. Man neigt dazu zu sagen, das ist die Wutexpertin, da war der bayrische Rundfunk da, da wurde der Wut-Pfad schon gefilmt. Das Video kann man bei YouTube anschauen, das finde ich total cool und das war das Erste, was ich mir angeschaut habe. Was ich aber viel spannender finde, ist deine Lebensgeschichte und das ganze Paket, das du bist. SINN-Coach drückt das so schön aus und magst du darüber erzählen, was sich dahinter versteckt.

Sinn- Coach, was ist das?

Was ist ein SINN-COACH?

Ich habe ja die Heilenergetikausbildung bei Stefanie Menzel im Rheinland gemacht. Das beinhaltet auch viel Aufstellungsarbeit, so wie Familienaufstellung. Jedoch auf eine andere Art und Weise wird die Aufstellung ohne System gestaltet und darf sich frei entwickeln, wobei wenig vorgegeben wird. Die Energie regelt den Ablauf, das passiert größtenteils von selber. Ich als Aufstellungsleiterin schaue, dass nur ein Lebensbereich betrachtet wird. Der Mensch ist ja wie eine Sonne, der Mittelpunkt, der runde Kreis. Die Lebensbereiche gehen wie die Sonnenstrahlen in alle Richtungen. z.B. der finanzielle Bereich, der berufliche Bereich, der gesundheitliche Bereich, der private Bereich, der zwischenmenschliche Bereich usw. Wir öffnen in der Aufstellung energetisch einen Lebensbereich und bringen den Hintergrund oder die Ursache von Belastungen zum Vorschein. Ich habe beispielsweise eine Erkrankung und weiß nicht, wo sie herkommt. Keiner der Familienmitglieder hat diese Erkrankung und ich möchte die Ursache dazu erfahren. Wir ergründen den Sinn, den Hintergrund der Krankheit in der sinnanalytischen Aufstellung. Dabei öffnen wir den Strahl der Gesundheit und kommen dann an einen Punkt, wo es hakt und wo wir verschiedene Sichtweisen betrachten können. Oftmals werden die Ursachen in einer früheren Generation gefunden, wo wir erkennen, dass wir unbewusst Energien von Oma oder Opa übernommen haben. Dies wird in diesem Leben ausgetragen und bedingt diese Erkrankung. Wenn wenn wir das erkennen, fühlen und verstehen, zeigen sich die unterdrückten emotionalen Verletzungen. Diese sind dann spürbar und erlebbar und können aufgelöst werden. Das sind meist Gefühle von Wut, Trauer, Scham, Angst, usw. was auch immer sich zeigt. Ich führe die Personen durch diese Emotionen, die bewusst wahrgenommen werden und durch den Körper fließen dürfen. So lösen sich die Blockierungen der negativen Gefühle auf. Dann führe ich die Stellvertreter zurück zum Mittelpunkt der Aufstellung und zur spürbaren und nachhaltigen Lösung. So wird der Strahl wieder geschlossen.

Das hört sich sehr rund an. Mir kommt es vor, dass ihr ein Zentrum bildet, die Menschen haben einen Ankerpunkt, wo sie wissen, wo es wieder hingeht. Ihr sorgt dafür, dass das Thema wirklich durchgearbeitet wird und eben keiner allein gelassen wird. Dass nirgendwo etwas offenbleibt, das ist ein ganz relevanter Aspekt.

Dabei ist uns total wichtig, dass niemand alleine gelassen wird. Es gibt erst ein Vorgespräch, dann ein Nachgespräch und eine Weiterbegleitung solange der Hilfesuchende das braucht. Manchmal können Erstreaktionen auftreten, die zeigen, dass die Aufstellung wirkt. Heil-Reaktionen, wie ein kurzer Durchfall, Nase laufen, Schwindel oder Hautausschläge sind Lösungsprozesse, die durchlaufen. Das zeigt, dass Themen die sich verfestigt haben, den Körper wieder verlassen können, weil wir daran energetisch gearbeitet haben.

Ich kenne das aus der Rückführungstherapie, dass sich Dinge lösen, denn da habe ich einen Tag weinend verbracht, weil es ein Lösungsprozess war. Es hat sich etwas verabschiedet und du weißt genau, das ist nicht schlimm. Der Körper die Seele und der Verstand möchten das Thema jetzt bereinigt haben und macht das über diesen Weg. Mit gefällt das sehr gut, wenn die Menschen bei dir eine Anlaufstelle haben und es ihnen erklärt wird.

Wie läuft ein Sinn-Coaching ab?

Was passiert im Coaching?

Als Sinn-Coach mache ich auch Einzelbegleitung. Dabei gehe ich mit den Klienten in den Wald. Während eines Spaziergangs betrachten wir was gerade belastet oder welche Probleme im Alltag drücken. Durch meine gezielten Fragen kommen die belastenden Emotionen zum Vorschein, werden erfahrbar und erlebbar gemacht. Ich führe die Person durch die Emotion durch, bis sich alles wieder entspannt und zeige ihr eine haptische Übung dazu. Ich unterstütze die hilfesuchende Person, um sich aus einer energetischen Ohnmacht zu befreien, aus der negativen Gefühlssituation auszusteigen. Die vorher belastende Gefühlsemotion verbessert sich und wird mit neuer Energie gestärkt. Es kommen dabei frühere, belastende Situationen zum Vorschein, eine kurze Erinnerung daran, damit die Gefühle aufkommen. Wir verändern keine frühere Situationen, denn diese sind schon Vergangenheit. Stattdessen holen wir uns die Gefühlssituation, mit der wir noch emotional an der Vergangenheit hängen und lösen diese nachhaltig auf. Sollten wir durch das intensive Gespräch nicht an die Ursache des Problems kommen, so hilft eine sinnanalytische Aufstellung dabei, dies sichtbar zu machen. Das Meiste kommt jedoch beim Sinn-Coaching zum Vorschein. Mehr Informationen zum Sinn- oder Emotions-Coaching gibt es hier.

Das ist tatsächlich nur ein Erinnern und das Auflösen von irgendwelchen Missverständnissen. Manche Situationen sind für uns als Mensch oder Seele missverständlich und ordnet manches falsch ein. Dann tragen wir das im ganzen Leben mit uns rum. Wenn ich als erwachsener Mensch drauf schaue und mich nochmal erinnere, erkenne ich den Zusammenhang. Wenn wir sehen, dass sich das lösen darf, ist das für uns ein Erfolg, der diese Arbeit so schön macht. Wir können unterstützen, um belastende Dinge zu verändern und zu lösen.

Das verändert sich sofort, denn die Person, die zu mir kommt, ist hinterher viel gelöster, energievoller und freier. Da passiert ganz viel und ich bin kein Freund lang in der Vergangenheit zu wühlen, dass müssen wir nicht. Es geht nur um die Gefühlsbelastung, die gelöst werden möchte. Das reicht vollkommen, da müssen wir nicht tiefer graben.

Du gehörst auch zu den Kurzzeit- Coaches, das finde ich super. Denn lösungsorientiert arbeiten, nach vorne zu gehen. Die Menschen, die zu uns kommen, haben ja nicht so viel Zeit. Sie wollen ihre Lebenszeit nicht damit verbringen, in alten Geschichten rum zu suchen. Es geht darum unsere Zeit für unser Glück, für die Schönheiten des Lebens, für Freude zu nutzen. Das ist toll, da haben wir vielen klassischen Methoden etwas voraus. Du wirst auch die Erfahrung gemacht haben, dass Menschen von Institutionen kommen, wo ihnen gesagt wurde, da kann man nichts tun, damit musst du leben.

Oft ist das so, dass diese Personen verschiedene Apparate und ärztliche Methoden durch haben und ohne Erfolg dann bei mir landen. Da löst sich beim ersten Gespräch schon viel, so dass der Klient merkt, da tut sich was, das ist jetzt anders.

Eine schnelle Methode

Woran liegt das? Warum funktioniert deine Methode so schnell?

Wir machen das auf natürliche Weise mit meiner Lebenserfahrung, die ich da einbringen kann.

Eigene Lebenssituationen sorgen dafür, dass ein tiefes Verständnis und eine große Liebe für die Menschen entwickeln, die uns gegenüber stehen. Weil wir wissen, wie es ihnen gerade geht.

Das, was ich erlebt habe, kann ich weiter geben, da habe ich auch das Verständnis dafür.

Plus einer guten Ausbildung, das macht es aus, das man sagt, ich habe dieses und jenes schon im Leben meistern müssen. Da gibt es einige Coaches, die etwas gesucht haben, um sich selbst zu helfen und letztendlich daraus die Ausbildung gemacht haben. Dass sie von einem Schritt zum nächsten gegangen sind und plötzlich gemerkt haben, dass das dieses Ziel war. Aus meiner Sicht ist das ein Ruf, den kannst du nicht einfach beiseitelegen. Das ist dann die Berufung, die ich auch bei dir sehe, wenn ich deine Homepage so betrachte.

Ich habe verschiedene energetische Ausbildungen gemacht und habe dabei gemerkt, dass ich in bestimmten Punkten nicht weiter komme. So wie ein Buch lesen, das ich dann weglege und die Informationen des Buches später auch wieder weg sind. Bei der Heilenergetik habe ich es anders erlebt, denn dort habe ich ein Handwerkszeug bekommen, um sofort in die Umsetzung zu gehen. Mit haptischen Übungen konnte ich sofort meine belastenden Gefühlssituationen verbessern und wurde handlungsfähig. Ich leite ja die Grundlagenausbildung der Heilenergetik, gebe die Informationen und Übungen weiter an Seminarteilnehmer, damit sie ihre Lebenssituationen verbessern können. Bei mir war nach der Heilenergetikausbildung sofort der innere Drang da, diese geniale Methode zu verbreiten, sowas habe ich vorher nicht erlebt. Ich hatte mich entschieden, bei der Heilenergetik zu bleiben und das Gelernte zu intensivieren. Das war mein Glück, denn damit konnte ich sämtliche Belastungen meines Alltags und Probleme meiner Gesundheit nachhaltig auflösen. So habe ich mich selbst aus meinen energetischen Problemen befreit und bin dann bei der Heilenergetik hängen geblieben. Mein Wunsch war von da an, vielen Menschen die Heilenergetik nahe zu bringen, um aktive Lösungen herbei zu führen. Mehr Informationen über mich gibt es hier.

Die meist verkauften Medikamente der Apotheken sind angstlösende Medikamente.

 Da zeigt sich, was in der Welt los ist. Ich glaube, dass Menschen wie du notwendig sind, um jetzt in dieser Zeit ein gewisses Maß an Stabilität ins System hinein zu bringen. Deshalb liegt mir das am Herzen, dass man immer die Möglichkeit hat, wo teilzunehmen und teilzuhaben. Dass es verschiedene Möglichkeiten für verschiedene Menschen gibt. z.B. Einen Blog lesen, ein Kräuterseminar zu besuchen, in einer Veranstaltung teilzunehmen, weil du viele Varianten anbietest. Wenn man selbst als Therapeut auf sich schaut, manches hochpreisig und manches für ein breiteres Publikum anbietet. Ich empfinde bei dir, dass du vieles an Informationen weitergibst, was dir selbst entspricht und dir Spaß macht.

Was erzeugt Frieden?

Was schenkt denn dir am meisten Frieden?

Meine eigene innere Zufriedenheit, die vorher nicht da war. Ich hatte so eine innere Unruhe und eine innere Unzufriedenheit, dass sich im Außen, im Alltag ausgewirkt hat. Wie ich dann gelernt hatte, mit mir umzugehen, in die Selbstliebe zu kommen, mich anzunehmen, wie ich bin, mit allem, was dazugehört entspannte sich mein Leben. Das war das Beste, was mir passieren konnte. Irgendwann bin ich an den Punkt gekommen, in dem ich gespürt habe, ich habe mich in mich selbst verliebt. Das ist so ein wunderbares Gefühl, das unbeschreiblich ist. Dies wünsche ich jedem Menschen auch dorthin zu kommen und das zu fühlen. Auch wenn uns das Leben manchmal hin und her schüttelt, bleiben wir bodenständig, kraftvoll und in unserer Mitte. Dann wirft uns kein Windstoß mehr so leicht um, so wie ein Baum, der stark verwurzelt ist.

Das ist ein schönes Bild, man muss sich manchmal mitbewegen, soweit es möglich ist. Aber dennoch weiß man, da geht man nicht verloren. Bei der Selbstliebe schwingt bei mir ganz viel Wertschätzung rein. Es geht auch darum, sich selbst bewusst zu sein, was man kann, dass es nicht mehr braucht als das, was und wer man ist. Das ist einer der ersten Schritte, aufzuhören, um sich selber zu verbessern.

Wachstum an der falschen Stelle

Was läuft denn schief?

Gerade wenn es um Krebs geht, sage, ich das ist ein Wachstum an der falschen Stelle. Das ist nicht zu wagen, so wie wir sind uns komplett zu zeigen. Wir haben immer verschiedene Wege, die in dir entstehen. Jeder Mensch ist einzigartig und gemeinsam können wir die Ursachen erforschen und Stabilität ins System zu bekommen. Weil man so schwer krank ist, ist eins der wichtigsten Sachen, wenn etwas auf die Zellebene durchgeschlagen hat, müssen wir auf dieser Zellebene anfangen. Unkrautjäten kommt hinterher. Wenn es ums Überleben geht erfordert es erst, dass man Stabilität ins System bringt, deshalb ist die Ernährung und Vitalstoffversorgung so wichtig. Dann parallel, je nach Konstitution aufzuräumen. Das ist ein Weg, der sich bei dir auch so herauskristallisiert, weil du machst ja auch Kräuterkurse.

Energieaufbau

Was macht die Energie?

Das ist auch der Ansatz der Heilenergetik zu stabilisieren und Energie in verschiedene Art und Weise ins System zu bringen. Ein wesentlicher Teil des Seminars ist es mit Energieübungen, die Energie aufzubauen, durch eine bewusste und tiefe Atmung. Wie bewege ich mich, wie kann ich in Bewegung meine Energie aufbauen. Wenn dann das Energielevel höher ist, kann man schauen, wo die Blockierungen und Prägungen sind. Welche Glaubenssätze hindern mich, welch zu hohen Erwartungen habe ich, welche Ängste blockieren mich. Dann kommen wir stetig an die Themen, die lösbar sind, dann ist es erst möglich genauer hinzuschauen. Das ist total wichtig, dass wir eine gute Grundlage aufbauen und geschieht in den verschiedenen Angeboten meiner Veranstaltungen und Seminaren.

Die Hinweise des Körpers

Hinweise annehmen?

Hast du die Erfahrung gemacht, dass sich manche Sachen so präsentieren, dass man gar nicht anders kann, als sie sofort zu betrachten. Das System Mensch ist so gescheit, Körper, Geist und Seele sind so klug. Das Einzige, was wir tun müssen ist, ein bisschen besser hinhören und nicht nach Schema F durchgehen.

Manche Situationen, die uns vor die Füße geworfen werden müssen wir im ersten Schritt einfach annehmen, denn wir können es nicht mehr wegzaubern. Es hat ja alles eine Botschaft für uns, wie ein Schicksalsschlag, Unfall, Erkrankung, Kündigung usw, deren Sinn es zu verstehen gilt. Dabei hilft mir sehr meine Intuition, denn ich mach alles intuitiv. Selbst beim Seminar, verwende ich die Inhalte, lass mich dann aber führen, welche Worte ich benutze, welche Beispiele aus mir rauskommen. Das kommt durch mich, was die Seminarteilnehmer gerade brauchen. Genauso die Meditationen, entstehen automatisch und laufen durch mich hindurch. Dabei stelle ich mich als Kanal zur Verfügung, das ist immer passend für alle Anwesenden. Ich genieße meine eigenen Meditationen und werde von ihnen berührt, weil sie nicht aus meinem Verstand kommen.

Buchhinweis

Da gibt ein gutes Buch, das heißt „Die Quelle“, von einer Neurowissenschaftlerin, die sich auf die Suche gemacht hat, wie die Dinge so gut funktionieren, wie du sie gerade beschreibst. Das Buch ist sehr schön geschrieben und leicht zu lesen und trotzdem mit wissenschaftlichen Belegen gespickt, wie Quantenheilung funktioniert.

Da es ja schon seit Jahrzehnten Forschungen in diesem Bereich gibt, die jedoch sehr wenig veröffentlicht werden. Für mich ist das wichtig, denn ich habe viele Menschen, die sehr logisch sind und darauf bedacht, dass das immer sachlich korrekt ist, und dann vollkommen überrascht sind, wenn ich Fragen stelle, mit denen sie nicht gerechnet haben. Das ist wie bei dir, mir kommt ein Impuls und diese Frage ist jetzt relevant, die muss ich stellen. Warum das so ist, weiß ich in dem Moment auch nicht. Wenn man sich mit diesen Themen beschäftigt, wird das ganz klar, weil jeder Mensch seine ganze Geschichte mit sich trägt. Und wenn man ein feines Gespür hat, oder darauf geschult ist, auf diese Geschichten zu hören, dann kann man sie auch abfragen.

Hellsehen

Ich kann es auch sehen, das ist ein gewisses Hellsehen, mein Gehirn übersetzt was und macht innere Bilder. Wenn ich mich auf eine Person konzentriere, auf Seminarteilnehmer oder Klienten, ich lasse mich auf diesen Menschen ein und fühle mich mit meinem Energiefeld ein. Dann bekomme ich diese Informationen, sprich sie aus und sind schon am Punkt, wo die Emotionen sich zeigen. Mehr über meine Qualitäten findest Du im Blogbeitrag 7 Mal Anita.

Energiearbeit

Das ist genial, du bist eine Heilerin, liebe Anita, das ist an der Zeit, den Begriff Heiler anzuerkennen, weil wir sind an einer Stelle in diesem Leben, wo wir schauen müssen, dass die Menschen ihre Heiler nicht verlieren.

Im Grunde kann das jeder selbst, es ist halt nicht geschult und da brauchen wir Menschen, die es uns beibringen.

Das ist auch ein Teil der Heilenergetik-Ausbildung. Ich nenne es Energiearbeit, denn die Energie ist überall und um uns herum, was ich denke, was ich spreche, wie ich fühle und was ich tue. Darum gibt es diese Kräuterseminare oder Malseminare, male dein eigenes Seelenbild in der Natur, in denen die Pflanzenenergie erlebbar wird. Auch bei der Wutbearbeitung, Angstlösung, unterstützt uns die Energie, denn wir leben in einer energetischen Welt. Alles, was wir essen, trinken, zu uns nehmen, ist Energie und hat eine Wirkung auf uns und unser Leben. Das dürfen wir anerkennen und ist für jeden Menschen, der das nutzen und lernen kann. Wie ich zur Heilenergetik gekommen bin und über meine Depression kannst Du hier erfahren.

Wertvoller Tipp

Ja schön, das Interview ist auch für uns ein persönlicher Austausch. Ich habe mich wirklich total darauf gefreut. Wenn du den Menschen, den Teilnehmern oder Zuhörern etwas mitgeben möchtest, was wäre das, was ist dein Herzanliegen. Was wünscht du ihnen oder möchtest für einen Tipp geben. Das das Leben friedlicher und friedvoller sein kann.

Der wichtigste Tipp von mir ist, annehmen, was schon da ist. Wenn ein Schmerz da ist, wenn eine Erkrankung da ist, wenn ein Problem da ist, im ersten Moment da sein lassen und innerlich bejahen. Ja ich habe dazu beigetragen, in Gedanken, Worten und Taten, dass ich jetzt da bin, wo ich bin. Und wenn mir das nicht gefällt, dann kann ich es verändern. Ich kann schauen, was ich neu ins Leben rufen kann, damit sich meine Situation verändert. Ich kann neue Entscheidungen treffen, die Verantwortung für mich und mein Leben übernehmen und nicht den Anderen überlassen. Das ist ein ganz wichtiger Teil, denn ich kann bewusst andere Gedanken verwenden, anders Sprechen, anders mit mir umgehen. Manches im Leben lässt sich nicht ändern, dann kann ich es annehmen, so wie es ist, und mein Leben entspannt sich dabei. Bei der Abwehr oder nicht haben wollen geht viel Energie verloren. Was ich aber verändern kann, darf ich in eine andere, positivere, gesündere Richtung lenken. Das haben wir selbst in der Hand.

Martinas Buch

Der Lebenskraft neue Wurzeln geben

„Der Lebenkraft neue Wurzeln geben!“ Außergewöhnliche Wege für eine neue Balance nach einer schweren Krankheit. Ein großes Herzensthema hat eine schöne Heimat gefunden. Dieses Buch ist eine Quelle für Zuversicht und Hoffnung. Wenn du oder ein lieber Mensch eine lebensbedrohliche Erkrankung überstehen musste, ist das ein passendes Buch. Für sensible Menschen, die moderne Medizin und ganzheitliche Sichtweisen miteinander für ihre Gesundheit nutzen wollen, eine wunderbare Unterstützung. Es geht darum Kopf, Herz, und Bauchgefühl so miteinander in Einklang zu bringen, dass wir uns selbst gegenüber genauso klar und achtsam begegnen, wie wir das von unserem Gegenüber erwarten können. Geradlinig mit viel Herz und Milde für die Herausforderungen, die das Leben uns so bietet.

Buch der Lebenskraft neue Wurzeln geben

Weitere Tipps

Was ich aber verändern kann, darf ich in eine andere, positivere, gesündere Richtung lenken. Das haben wir selbst in der Hand.

Das war ein wunderschöner Schlusssatz. Es heißt ja so schön alles, was gekommen ist, kann auch wieder gehen. Dass wir tatsächlich in der Lage sind, Dinge wieder zu verändern. Das finde ich ganz wunderbar und damit möchte ich ganz gern abschließen.

Hast du noch einen Wunsch, was du gerne weitergeben möchtest.

Ich habe meinen Energieletter auf der Webseite, bei dem nach der Anmeldung ein Energiebuch mit 10 Energietipps verschickt wird. Der Energieletter wird einmal im Monat versendet, mit Energieimpulsen und Veranstaltungs- und Seminarhinweisen.

In meiner Facebookgruppe gibt es regelmäßige Energieimpulse, Texte und Challenges. Auch in einer WhatsApp-Gruppe stelle ich die Impulse, Texte und Meditationen ein.

Vielen Dank für das Interview, das war ein tolles Gespräch und freue mich über solche Menschen wie dich, die positiv in der Welt etwas verändern wollen.

Danke liebe Martina mir hat das Gespräch sehr viel Spaß gemacht, sehr schön und danke für deine wertvolle Arbeit, die schätze ich sehr. Dein Buch ist auch sehr wertvoll und hilfreich und sehr zu empfehlen.

Wie geht es Dir mit dem Thema Gesundheit? Gehst Du gut mit Dir selbst um? Oder brauchst Du dazu Impulse? Ja, dann melde Dich gerne bei mir dann tauschen wir uns aus.

Anita Griebl herzlich

Ich freue mich auf ein Gespräch mit Dir!

Energiereiche Grüße von Anita